FANDOM


Flag of Canada and Germany Elias Vorlicek Ice hockey pictogram
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 12. März 1951
Geburtsort Lindau, Deutschland
Größe 168 cm
Gewicht 75 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Spielerkarriere
1970–1974 Michigan Technological University
1979–1981 Mannheimer ERC
1981–1982 ERC Freiburg
1982–1983 RSC Bremerhaven
1983–1984 EA Kempten
1984–1987 Eintracht Frankfurt
1987–1988 EC Kassel
1988–1989 EHC Essen-West

Elias Vorlicek (* 12. März 1951 in Lindau) ist ein ehemaliger deutsch-kanadischer Eishockeyspieler. Er war in Deutschland unter anderem für den Mannheimer ERC aktiv.

Karriere Bearbeiten

Kanada Bearbeiten

Der gebürtige Allgäuer Vorlicek wuchs in Kanada auf, nachdem seine Eltern ausgewandert waren. Er spielte während seiner Karriere als Stürmer und begann diese bei der Michigan Technological University in der NCAA. Aufgrund seiner geringen Körpergröße von 168 cm war ihm wohl eine Karriere in der NHL verwehrt geblieben.

Deutschland Bearbeiten

Nach vier Spielzeiten in Kanada in welchen ihm in 112 Spielen insgesamt 21 Treffer und 40 Torvorlagen gelangen, wechselte er nach Deutschland in die Eishockey-Bundesliga zum EV Füssen. Seine erfolgreichste Zeit hatte Vorlicek allerdings bei dem Mannheimer ERC. Dort spielte er von 1978 bis 1981 dann drei überragende Spielzeiten. In 172 Spielen gelangen ihm 72 Tore und 80 Torvorlagen. Mit dem Team wurde er in der Saison 1979/1980 unter Trainer Heinz Weisenbach Deutscher Meister. Nach seinem Weggang aus Mannheim 1981 spielte er zunächst eine Saison für den ERC Freiburg. Auch hier konnte er in 45 Spielen, insgesamt 41 Scorerpunkte erzielen (10 Tore und 31 Torvorlagen). Danach wechselte er über den REV Bremerhaven und den EA Kempten 1984 für drei Jahre nach Frankfurt, zur damaligen Eishockeyabteilung der Eintracht Frankfurt, den jetzigen Frankfurt Lions. Mit dieser Mannschaft gelang ihm in der Saison 1986/1987 der Aufstieg in die Eishockey-Bundesliga. In der nachfolgenden Saison machte er 54 Spiele für die Frankfurter und erzielte dabei 19 Tore und gab 28 Vorlagen. In den nächsten beiden Spielrunden spielte er jeweils für den EC Kassel, jetzt Kassel Huskies und den EHC Essen-West in der 2. Eishockey-Bundesliga. Auch bei diesen beiden Mannschaften zeigte er sich als fleißiger Punktesammler und traf in 68 Spielen insgesamt 63 mal in das gegnerische Tor. Dazu kamen noch 80 Torvorlagen. Der Punktejäger Elias Vorlicek, der in seiner Karriere pro Spiel fast einen Scorerpunkt erzielte, beendete 1989 seine aktive Laufbahn.

Nach der KarriereBearbeiten

Vorlicek ist heute als European Director der Okanagan Hockey School [1] und als Trainer beim Nachwuchs der Adler Mannheim tätig.

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.