FANDOM


Dzsenifer Marozsán
Marozsan
Personalia
Name Dzsenifer Marozsán
Geburtstag 18. April 1992
Geburtsort BudapestUngarn
Größe 171 cm
Position Mittelfeld

2 Stand: 25. November 2010[1]


Dzsenifer Marozsán (* 18. April 1992 in Budapest) ist eine deutsche Fußballspielerin ungarischer Abstammung. Die Mittelfeldspielerin spielt für den Erstligisten 1. FFC Frankfurt und die U-20-Nationalmannschaft.

Leben Bearbeiten

Marozsán wurde in der ungarischen Hauptstadt Budapest geboren. 1996 zog sie mit ihren Eltern nach Burbach im Saarland, nachdem ihr Vater János (er spielte vier Mal in der ungarischen Nationalmannschaft) einen Vertrag beim 1. FC Saarbrücken unterschrieben hatte. Ihre Karriere begann sie bei DJK Burbach, wo sie bis zur D-Jugend in einer Jungenmannschaft spielte. Danach wechselte auch sie zum 1. FC Saarbrücken, für den sie am 18. November 2006 im Alter von 14 Jahren und sieben Monaten ihr erstes Bundesliga-Spiel bestritt. Damit ist sie die jüngste Bundesliga-Spielerin aller Zeiten.[1] 2007 schaffte Marozsán, obwohl noch für die B-Jugend spielberechtigt, den Sprung in die erste Mannschaft und wurde Stammspielerin. Ihr erstes Bundesligator erzielte Marozsán am 26. August 2007 gegen den TSV Crailsheim und wurde somit auch noch zur jüngsten Bundesliga-Torschützin aller Zeiten.[2] Mit ihrer Mannschaft erreichte sie 2008 das Pokalfinale, wo sie mit ihrer Mannschaft jedoch gegen den 1. FFC Frankfurt mit 1:5 unterlag. Zur Saison 2009/2010 wechselte sie zum 1. FFC Frankfurt.

Für die U-15-Nationalmannschaft erzielte sie in fünf Spielen vier Tore. Zwei Wochen nach ihrem Debüt in der U-15 folgte der erste Einsatz in der U-17-Nationalmannschaft. Beim 8:0-Sieg über Dänemark erzielte sie gleich drei Tore. Sie nahm am Nordic Cup teil und belegte mit der DFB-Auswahl den dritten Platz. 2008 wurde sie mit der U-17 Europameisterin und wurde bei dem Turnier mit zwei Toren Torschützenkönigin. Bei der erstmalig in Neuseeland ausgetragenen U-17 Weltmeisterschaft im gleichen Jahr stand sie in allen Spielen der deutschen Auswahl auf dem Platz und wurde auch dort mit insgesamt 6 Treffern Torschützenkönigin. Außerdem erhielt sie den Silbernen Ball als zweitbeste Spielerin des Turniers hinter der Japanerin Mana Iwabuchi. In bisher 21 Spielen für die U-17-Auswahl erzielte sie 21 Tore.[3] Am 9. März 2009 bestritt sie im Rahmen des Zehn-Nationen-Turniers im südspanischen La Manga gegen Italien ihr erstes Länderspiel für die U-19-Nationalmannschaft und erzielte in diesem Spiel auch ihr erstes Tor in dieser Altersklasse.[4] Am 28. Oktober 2009 machte sie in Barsinghausen ihr erstes Länderspiel für die U-20-Nationalmannschaft gegen Schwedens U23 Team.[5] Ein Jahr später, am 28. Oktober 2010 gab sie im Spiele gegen Australien ihr Debüt in der A-Nationalmannschaft.

Erfolge Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. reviersport.de: Natis schnellster Sprint
  2. dfb.de: Dzsenifer Marozsan: "Bis 2011 ist ja noch Zeit"
  3. dfb.de: U 17-Juniorinnen Statistik
  4. dfb.de: U 19-Juniorinnen Statistik
  5. dfb.de: U 20-Juniorinnen Statistik

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.