FANDOM


Dietmar Linders (* 20. November 1940) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Der Fußballtorhüter Dietmar Linders erhielt seinen ersten Profivertrag 1967 beim MSV Duisburg. Den Duisburger Zebras blieb er bis 1976 treu. In den ersten beiden Jahren war er der Ersatztorhüter für Manfred Manglitz. Erst nach dessen Weggang wurde er in der Saison 1969/1970 die Nummer eins und stand in allen Spielen dieser Saison zwischen den Pfosten. Nachdem die Duisburger eine Saison später Volker Danner von Borussia Mönchengladbach holten, wurde er wieder auf die Ersatzbank verbannt. Erst 1972 konnte er Danner als Nummer eins verdrängen. Sein größter Erfolg war dann auch die Teilnahme am Finale des DFB-Pokal 1975, das er mit 0:1 gegen Eintracht Frankfurt verlor. 1975 kam Gerhard Heinze vom VfB Stuttgart und Linders fand sich größtenteils auf der Ersatzbank wieder. 1976 verließ er dann den MSV und ging in die Zweite Bundesliga Nord zu Preußen Münster, wo er 1980 seine Karriere beendete. Insgesamt hatte Dietmar Linders 161 Bundesliga-Spiele für den MSV Duisburg bestritten.


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.