FANDOM


Dieter Puschel (* 23. Juni 1939 in Berlin; † 31. Mai 1992 in Stommeln) war ein erfolgreicher deutscher Radrennfahrer. Er war von 1961 bis 1978 Profiradrennfahrer.

Karriere Bearbeiten

Dieter Puschel gehörte von Beginn seiner Karriere an zu der ersten Garnitur der deutschen Berufsradrennsportler. Er fuhr in verschiedenen Mannschaften mit einer Reihe anderer Radsportgrößen wie Sigi Renz, Hennes Junkermann, Wilfried Peffgen, Charly Gaul, Karl Heinz Kunde und Rudi Altig. Dieter Puschel gehörte Mitte der 1960er und Anfang der 1970er Jahre zu den besten Radrennfahrern Deutschlands. Speziell bei den Rundfahrten (u. a. Tour de France und Giro d‘ Italia) zeichnete er sich besonders aus. Dank seines großen Kämpferherzes war er jahrelang ein unentbehrlicher Teamkollege des Ex-Straßen-Weltmeisters Rudi Altig.

Nach Beendigung seiner Profilaufbahn Mitte der 1970er Jahre, arbeitete Dieter Puschel als Manager für Radsportler wie Dietrich Thurau und Gregor Braun. Ende der 1980er Jahre zog er sich ganz aus dem Radsport zurück und widmete sich seinem Radsportgeschäft in Köln-Esch.

Erfolge (Auswahl) Bearbeiten

  • 1961 war er der einzige deutsche Fahrer, der das Ziel der Tour de France überhaupt erreichte; im selben Jahr wurde er deutscher Vizemeister auf der Straße und deutscher Vizemeister im Cross
  • 1962 gewann er die deutsche Meisterschaft und wurde bei der Tour de France 28.
  • 1963 sogar auf Platz 15 bei der Tour de France, Zweiter bei Dwars door Belgie und Travers les Flandres
  • 1966 Zweiter der Vuelta a Andalucia (Ruta del Sol)
  • 1967 Zweiter der Tour de Suisse
  • 1968 Sieger von Harelbeke-Poperinge-Harelbeke in Belgien
  • 1969 Platz 2 bei der Tour des quatre cantons
  • 1970 deutscher Vizemeister im Straßenrennen
  • 1971 deutscher Vizemeister im Straßenrennen

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.