Fandom


K (Kat.)
K (†)
Zeile 1: Zeile 1:
'''Dieter Bogatzki''' (* [[25. Januar]] [[1942]] in [[Konitz]], Kreis [[Danzig]], [[Westpreußen]]; † [[5. Dezember]] [[2000]] in [[Hepstedt]], Kreis [[Rotenburg (Wümme)]]) war ein deutscher [[Leichtathletik|Leichtathlet]], der - für die [[Bundesrepublik]] startend - in den [[1960er]] Jahren als [[800-Meter-Lauf|800-Meter-Läufer]] erfolgreich war. Am 13. August 1966 war er in [[Wiesbaden]] an einem Weltrekord einer 4x800-Meter-Staffel der Bundesrepublik beteiligt (7:08,6 Min.: [[Manfred Kinder]], [[Walter Adams (Leichtathlet)|Walter Adams]], Dieter Bogatzki, [[Franz-Josef Kemper]]).
+
'''Dieter Bogatzki''' (* [[25. Januar]] [[1942]] in [[Konitz]], Kreis [[Danzig]], [[Westpreußen]]; [[5. Dezember]] [[2000]] in [[Hepstedt]], Kreis [[Rotenburg (Wümme)]]) war ein deutscher [[Leichtathletik|Leichtathlet]], der - für die [[Bundesrepublik]] startend - in den 1960er Jahren als [[800-Meter-Lauf|800-Meter-Läufer]] erfolgreich war. Am 13. August 1966 war er in [[Wiesbaden]] an einem Weltrekord einer 4x800-Meter-Staffel der Bundesrepublik beteiligt (7:08,6 Min.: [[Manfred Kinder]], [[Walter Adams (Leichtathlet)|Walter Adams]], Dieter Bogatzki, [[Franz-Josef Kemper]]).
   
 
Bei den [[Olympische Sommerspiele 1964|Olympischen Spielen 1964]] belegte er im 800-Meter-Lauf Platz 7 (1:47,2 Min.). 1965 wurde er Deutscher Hallenmeister der Bundesrepublik im 800-Meter-Lauf (1:50,2 Min.)
 
Bei den [[Olympische Sommerspiele 1964|Olympischen Spielen 1964]] belegte er im 800-Meter-Lauf Platz 7 (1:47,2 Min.). 1965 wurde er Deutscher Hallenmeister der Bundesrepublik im 800-Meter-Lauf (1:50,2 Min.)
   
Dieter Bogatzki gehörte dem Sportverein [[USC Mainz]] an. In seiner Wettkampfzeit war er 1,85 Meter groß und 69 kg schwer.
+
Dieter Bogatzki gehörte dem Sportverein [[USC Mainz]] an. In seiner Wettkampfzeit war er 1,85 m groß und 69 kg schwer.
   
 
{{DEFAULTSORT:Bogatzki, Dieter}}
 
{{DEFAULTSORT:Bogatzki, Dieter}}

Version vom 15. November 2008, 23:40 Uhr

Dieter Bogatzki (* 25. Januar 1942 in Konitz, Kreis Danzig, Westpreußen; † 5. Dezember 2000 in Hepstedt, Kreis Rotenburg (Wümme)) war ein deutscher Leichtathlet, der - für die Bundesrepublik startend - in den 1960er Jahren als 800-Meter-Läufer erfolgreich war. Am 13. August 1966 war er in Wiesbaden an einem Weltrekord einer 4x800-Meter-Staffel der Bundesrepublik beteiligt (7:08,6 Min.: Manfred Kinder, Walter Adams, Dieter Bogatzki, Franz-Josef Kemper).

Bei den Olympischen Spielen 1964 belegte er im 800-Meter-Lauf Platz 7 (1:47,2 Min.). 1965 wurde er Deutscher Hallenmeister der Bundesrepublik im 800-Meter-Lauf (1:50,2 Min.)

Dieter Bogatzki gehörte dem Sportverein USC Mainz an. In seiner Wettkampfzeit war er 1,85 m groß und 69 kg schwer.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.