FANDOM


Richard Schirrmann

Statue Richard Schirrmanns in Altena

Bundesarchiv Bild 102-14911, Berlin, Lustgarten, Aufmarsch der HJ

Aufmarsch der Hitlerjugend im Berliner Lustgarten am 19. August 1933, Transparent mit Logo der DJH, Hakenkreuz und Wahlspruch: „Die Jugendherberge ist die Stätte des wahrsten deutschen Sozialismus.“

Das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) ist der Träger von circa 560 Jugendherbergen in Deutschland. Damit ist das DJH das größte Mitglied der International Youth Hostel Federation (IYHF). Der DJH-Hauptverband mit Sitz in Detmold gliedert sich in einzelne Landesverbände. Die Mitgliedschaft beim DJH kostet pro Jahr für Junioren (bis einschließlich 26 Jahren) 12,50 Euro und für Senioren und Familien 21 Euro pro Jahr (Stand 2008). Sie ist die Voraussetzung für eine Übernachtung in einer Jugendherberge in Deutschland. Auch in vielen Ländern weltweit können DJH-Mitglieder in Jugendherbergen übernachten oder bekommen dort Preisnachlässe (z. B. Niederlande).

Geschichte des DJHBearbeiten

  • 1909 Geburtsjahr der Jugendherbergsidee: Der Lehrer Richard Schirrmann, der auf einer achttägigen Wanderfahrt mit Schülern unterwegs war, suchte mit seinen Schülern Unterkunft in einer Scheune und in einer leerstehenden Dorfschule. Diese Art der Unterbringung brachte Schirrmann auf den Gedanken, dass so eine Art der Unterbringung jedem Reisendem zur Verfügung gestellt werden sollte.
  • 1910 schreibt Schirrmann einen Aufsatz über Volksschülerherbergen und ruft zu Spenden auf. Von dem Erlös werden in drei Schulen Ferienherbergen eingerichtet. Im selben Jahr gewinnt er Wilhelm Münker als Mitstreiter.
  • 1912 Eröffnung der ersten Jugendherberge in Altena; der Sauerländische Gebirgsverein gründet einen "Ausschuß für Jugendherbergen" mit Schirrmann als Vorsitzendem und Münker als Geschäftsführer
  • 1919 Gründung "Zentraler Hauptausschuß für Jugendherbergen"
  • 1932 gab es in Deutschland 2.123 Jugendherbergen mit mehr als 4,5 Millionen Übernachtungen
  • 1932 Gründung des IYHF
  • 1933 im Zuge der Gleichschaltung wird der Jugendherbergsverband in die Hitler-Jugend integriert
  • 1949 Neugründung des Hauptverbandes auf der Burg Altena
  • 1990 Beitritt der Landesverbände der Neuen Bundesländer
  • 2009 Zum Einhundertjährigen Jubiläum erscheinen eine 55 C-Sondermarke der Deutschen Post und eine Gedenkmünze im Wert von 10 Euro mit der Randschrift "BEGEGNUNG GEMEINSCHAFT TOLERANZ"

WeblinksBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.