FANDOM


Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Handtherapie
(DAHTH)
Logo
Zweck: gemeinnütziger Verein und offizieller
Vertreter der Handtherapie für Deutschland
Vorsitz: Natascha Weihs
Gründungsdatum: 1995
Mitgliederzahl: 620
Sitz: Sendenhorst
Website: http://www.dahth.de

Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Handtherapie e.V. (DAHTH) ist ein gemeinnütziger Verein und offizieller Vertreter der Handtherapie für Deutschland. Die mehr als 600 Mitglieder kommen aus den Bereichen Physiotherapie, Ergotherapie und Medizin.

Verband Bearbeiten

Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Handtherapie wurde am 6.Mai 1995 gegründet, um die Erforschung, Qualitätssicherung und Verbreitung der Handtherapie zu fördern. Die Handtherapie zielt auf die Wiederherstellung der Funktionen der Hand im Rahmen von angeborenen, traumatischen oder degenerativen Erkrankungen der oberen Extremität ab. Die DAHTH e.V. ist ordentliches Mitglied der europäischen (EFSHT)[1] und der internationalen Gesellschaft für Handtherapie (IFSHT) und somit offizieller Vertreter der Handtherapie Deutschlands in den internationalen Fachgesellschaften. Kooperationen bestehen zudem zu den Fachverbänden in Österreich (Österreichische Gesellschaft für Handtherapie, ÖGHT) und der Schweiz (Schweizerische Gesellschaft für Handrehabilitation, SGHR).

Der Verband übernimmt die Interessensvertretung seiner Mitglieder besonders in den nationalen und internationalen Fachverbänden, sowie gegenüber Versicherungsträgern.

Ziele Bearbeiten

Der Verein hat das Ziel die Erforschung, Standardisierung und Weiterentwicklung der Handtherapie in Deutschland auf höchstem Niveau zu fördern und langfristig zu etablieren. Gemeinsam mit der deutschen Arbeitsgemeinschaft für Handchirurgie, DGH werden evidenzbasierte Behandlungsleitlinien entworfen und umgesetzt. Seit 2006 wird in enger Kooperation mit der DGH jährlich ein gemeinsamer Fachkongress ausgerichtet.

Neben der Möglichkeit die Zusatzqualifikation zum Handtherapeuten DAHTH zu erlangen, gibt es nahezu in jedem Bundesland DAHTH-Regionalgruppen, die zu einer flächendeckenden Qualitätssicherung beitragen. Die zweimal pro Jahr erscheinende "Zeitschrift für Handtherapie" dient darüberhinaus der Vermittlung von fachspezifischem Wissen sowie von aktuellen Vereinsnachrichten. Als wesentliche Aufgabe sieht die DAHTH zudem den interdisziplinären Austausch von Ärzten und Therapeuten im In-und Ausland. Dazu zählt auch die Vermittlung von Hospitationsstellen.

Geschichte Bearbeiten

Verein Bearbeiten

Am 6. Mai 1995 haben 23 Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Ärzte mit speziellem Interesse in der Handtherapie die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Handtherapie e.V. in München gegründet.

Weiterbildung Bearbeiten

Die Weiterbildung zertifizierter Handtherapeut DAHTH wurde seit 2001 in enger Kooperation mit der DGH und der EFSHT sowie in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband der Ergotherapeuten "Deutscher Verband für Ergotherapeuten e.V." (DVE) entwickelt. Diese Zusatzqualifikation findet für Physio- und Ergotherapeuten berufsbegleitend statt und umfasst 420 Unterrichtseinheiten in 12 fachspezifische Module untergliedert. Nach mindestens 4 Jahren Berufserfahrung (davon 2 Jahre in der spezialisierten Handtherapie)und erfolgreichem Abschluss aller Module erfolgt ein abschließendes Examen. Die nationale Zertifizierung Handtherapeut DAHTH ist die einzige von internationalen Dachverbänden anerkannte Ausbildung zum Handtherapeuten in Deutschland und Zugangsvoraussetzung zum Erwerb des "European Certified Hand Therapist", ECHT.

Die Weiterbildung setzt sich aus folgenden Bereichen zusammen: Fachübergreifendes Wissen (z.B. Evidenzbasierte Therapie), fachspezifisches Wissen (z.B. Medizinisch-therapeutische Grundlagen) und praktische Anwendung (z.B. Schienenbau, manuelle Mobilisation).

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Mitglieder der EFSHT


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.