Fandom


Detlef Uhlemann (Detlef Hugo Otto Uhlemann; * 24. September 1949 in Essen) ist ein ehemaliger deutscher Langstreckenläufer.

Von 1973 bis 1975 wurde er dreimal in Folge Deutscher Meister im 10.000-Meter-Lauf. Bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal wurde er Zehnter über 5000 m, während er über 10.000 m im Vorlauf ausschied.

Seine erfolgreichste Saison hatte er ein Jahr später. Zunächst gewann er, nach zwei fünften Plätzen 1974 und 1976, Bronze bei der Crosslauf-Weltmeisterschaft, dann errang er seinen vierten nationalen Titel über 10.000 m, und schließlich stellte er über dieselbe Distanz mit 27:42,09 min einen gesamtdeutschen Rekord auf.

Detlef Uhlemann startete für die LG Bonn/Troisdorf. Seit Januar 2005 ist er Disziplintrainer des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) für den Bereich Langstrecke.

Persönlichen Bestzeiten Bearbeiten

  • 1500 m: 3:42,4 min, 8. Juni 1976, Düsseldorf
  • 3000 m: 7:45,6 min, 22. Juni 1977, Köln (Platz 11 in der Ewigen Deutschen Bestenliste, Stand 2009)
  • 5000 m: 13:21,07 min, 28. Juli 1976, Montreal (Platz 14 in der Ewigen Deutschen Bestenliste, Stand 2009)
  • 10.000 m: 27:42,09 min, 4. Juli 1977, Stockholm (Platz 6 in der Ewigen Deutschen Bestenliste, Stand 2009)

Weblinks Bearbeiten

Detlef Uhlemann in der Datenbank der IAAF (englisch)


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.