FANDOM


Info icon 002  Die nachfolgend beschriebene Vereinigung ist nicht mehr aktiv und hat sich mittlerweile aufgelöst.

Disambig mirror 2 Dieser Artikel erläutert die ehemalige BSG Motor Polysius Dessau; zu der gleichnamigen BSG Motor Dessau siehe SV Dessau 05.
Dessauer SV 98
Voller Name Dessauer Spielvereinigung von 1898
Ort
Gegründet 30. März 1898
Aufgelöst unbekannt
Vereinsfarben rot-weiß
Stadion Sportplatz Kienfichten
Höchste Liga Gauliga Mitte
Erfolge -
Kit left arm.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Heim
Kit left arm.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Auswärts

Die Dessauer Spielvereinigung von 1898 war ein deutscher Fußballverein aus Dessau, der von 1898 bis 1997 existierte.

Verein Bearbeiten

Die Dessauer SV wurde 30. März 1898 unter der Bezeichnung Dessauer FC 1898 gegründet, vollzog später eine Umbenennung in Dessauer SV. Auf sportlicher Ebene agierte der Verein in der Meisterschaft des Verbandes Mitteldeutscher Ballspiel-Vereine. 1941 gelang Dessau der Aufstieg zur Gauliga Mitte, welche bis zur Einstellung des Spielbetriebes im Jahr 1945 gehalten wurde. Dessau 98 spielte hinter dem Lokalrivalen und sechsfachen Gauligameister Dessau 05 jedoch nur eine Nebenrolle in der Stadt.

1945 wurde der Verein aufgelöst aber schon im Juli desselben Jahres als Sportgruppe Ziebigk neu gegründet. Daraus entstand 1946 die SG Dessau-West. In der Folgezeit vollzog die Betriebssportgemeinschaft ab 1951 erneute Namensänderungen in Stahl Dessau, Motor Nordwest Dessau, Motor Polysius Dessau sowie ZAB Dessau. Als Trägerbetrieb fungierte der Zementanlagenhersteller Polysius. Sportlich stieg Motor Polysius Dessau gemeinsam mit Motor Köthen im Jahr 1955 in die damals viertklassige Bezirksliga Halle auf, die bis 1959 gehalten wurde. Der Aufstieg zur neu gegründeten II. DDR-Liga gelang trotz des 1955 erreichten Staffelsieges nicht. Im Anschluss versank ZAB Dessau wieder in der Bedeutungslosigkeit des DDR-Fußballs.

1990 wurde der Verein erneut in Dessauer SV ZAB umbenannt, bereits 1997 ging der Dessauer SV in die Insolvenz. Noch im selben Jahr erfolgte die Neugründung des Dessauer S.V. 97, der an die Tradition der "98er" anknüpft. Der D.S.V. 97 ist heute ein Mehrspartenverein (Fußball, Volleyball, Kegeln, Badminton, Lauf, Triathlon, Gymnastik) mit ca. 400 Mitgliedern, dessen größte Abteilung die Abteilung Fußball mit 196 Mitgliedern ist.

Statistik Bearbeiten

Literatur Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

http://www.dessauersv97.de/

http://www.siedlung.andat.de/siedl/zentral_siedl_uu.htm

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.