FANDOM


DeutschlandFlag of Germany Danny Albrecht Ice hockey pictogram
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 17. Januar 1985
Geburtsort Bad Muskau, DDR
Größe 178 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #9
Schusshand Links
Spielerkarriere
2001–2002 Lausitzer Füchse
2002–2003 ERC Haßfurt Sharks
2003–2004 ERV Schweinfurt
2004–2006 REV Bremerhaven
2006–2008 Moskitos Essen
2008–2009 SERC Wild Wings
2009–2012 Lausitzer Füchse
2012 Löwen Frankfurt
2012–2014 Kassel Huskies
2014–15 Lausitzer Füchse
2015 Füchse Duisburg
seit 2015 MEC Halle 04 Saale Bulls

Danny Albrecht (* 17. Januar 1985 in Bad Muskau, DDR) ist ein deutscher Eishockeyspieler, der in der aktuellen Saison 2015/16 bei den Halle Saale Bulls unter Vertrag steht.

Spielerkarriere Bearbeiten

Der in Bad Muskau nahe Weißwasser geborene Stürmer stand erstmals in der Saison 2001/02 im Profikader der Lausitzer Füchse in der 2. Bundesliga. Nach zwei Spielzeiten in der Oberliga beim ERC Haßfurt und beim ERV Schweinfurt, in denen er jeweils die Playoffs erreichte, unterschrieb er im Sommer 2004 einen Vertrag bei den Hannover Scorpions. In der Deutschen Eishockey Liga kam er allerdings nicht zum Einsatz, stattdessen spielte er beim Kooperationspartner REV Bremerhaven in der 2. Bundesliga, wo er in der Saison 2005/06 das Playoff-Finale erreichte.

Im Jahr 2005 nahm Albrecht an der U-20 Weltmeisterschaft teil.

Zur Saison 2006/07 zog es ihn von Bremerhaven zum Ligarivalen Eisbären Regensburg. Jedoch verließ er Regensburg nach nur 18 Spielen und wechselte zu den Moskitos Essen, wo er in den beiden darauffolgenden Spielzeiten aufs Eis ging. Nach der Insolvenz der Moskitos wechselte Albrecht 2008 zu den Schwenninger Wild Wings. Zur Saison 2009/10 kehrte er zu den Lausitzer Füchsen zurück, mit denen er das Playoff-Viertelfinale erreichte.

Auch in den Folgejahren erreichte er mit den Lausitzer Füchsen mehrfach die Play-Offs. In der Saison 2015/16 wurde er von den Füchsen Duisburg engagiert, wechselte jedoch aufgrund interner Differenzen noch während der Saison zum Hallenser Club Saale Bulls.[1]

Neben dem Eishockey spielt Albrecht seit 2008 außerdem Inline-Skaterhockey beim SHC Essen in der 1. Bundesliga Nord, mit denen er 2011 Skaterhockey-Europacup Sieger wurde. Er wurde zudem bei diesem Turnier ins All Star Team gewählt.

Karrierestatistik Bearbeiten

Hauptrunde Playoffs
Saison Team Liga Sp T A Pkt SM Sp T A Pkt SM
2001/02 Lausitzer Füchse 2. BL 5 0 0 0 0 2 0 0 0 0
2002/03 ERC Haßfurt OL 44 5 5 10 26 4 0 0 0 0
2003/04 Grefrather EC RL 17 10 14 24 14
2003/04 ERV Schweinfurt OL 33 6 9 15 79 30 2 0 0 2
2004/05 REV Bremerhaven 2. BL 41 3 9 12 32 6 0 0 0 4
2005/06 REV Bremerhaven 2. BL 29 0 4 4 33 11 0 0 0 4
2006/07 Eisbären Regensburg 2. BL 18 1 5 6 22
2006/07 Moskitos Essen 2. BL 31 9 18 27 32 4 0 1 1 4
2007/08 Moskitos Essen 2. BL 46 6 20 26 34 6 2 2 4 4
2008/09 SERC Wild Wings 2. BL 48 4 17 21 28 2 0 1 1 0
2009/10 Lausitzer Füchse 2. BL 52 17 34 51 62 7 2 2 4 6
2010/11 Lausitzer Füchse 2. BL 56 11 31 42 46
2011/12 Lausitzer Füchse 2. BL 48 9 23 32 24 5 1 5 6 24
2012/13 Löwen Frankfurt OL 10 9 13 22 2
2012/13 Kassel Huskies OL 17 13 18 31 8 14 7 13 20 8
2013/14 Kassel Huskies OL 6 5 8 13 2
2014/15 Lausitzer Füchse DEL2 44 6 27 33 22 3 0 2 2 4
2. Bundesliga/DEL2 gesamt 418 66 188 254 335 44 5 12 17 50

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = Spiele insgesamt; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz)

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Albrecht-Duo erhält Zuwachs – Danny Albrecht wird ein Bulle! Saale Bulls MEC Halle 04, 17. Dezember 2015, abgerufen am 31. Dezember 2015.


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.