FANDOM


Daniel Ziebig
Personalia
Geburtstag 21. Januar 1983
Geburtsort ElsterwerdaDDR
Größe 183 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
1988–1998 FV Gröditz
1998–2002 Dynamo Dresden
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2005 Dynamo Dresden 70 (1)
2005 Hamburger SV II 12 (0)
2006–2013 Energie Cottbus 149 (2)
2007–2013 Energie Cottbus II 15 (0)
2013–2015 Hallescher FC 66 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Daniel Ziebig (* 21. Januar 1983 in Elsterwerda) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Karriere Bearbeiten

Vom sächsischen FV Gröditz 1911 wechselte Ziebig als 15-Jähriger in die Jugend von Dynamo Dresden. Mit den Dresdnern stieg er 2002 in die Regionalliga Nord auf und war zwei Jahre lang bei fast jedem Spiel der Sachsen dabei. Als 2004 der erneute Aufstieg gelang, folgte aufgrund einer Verletzung (Kreuzbandriss) eine mäßige Zweitliga-Saison für den Offensivspieler mit nur acht Einsätzen.

Daraufhin wechselte er zum Hamburger SV, wo er allerdings auch nur in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga zum Einsatz kam. Deshalb wurde er zur Winterpause an den Zweitligisten Energie Cottbus ausgeliehen. Dort etablierte er sich als Stammspieler und trug zum Aufstieg der Niederlausitzer in die Fußball-Bundesliga bei, die ihn für den Erstligakader im Sommer 2006 mit einem Dreijahresvertrag fest verpflichteten.

Im April 2009 erlitt Daniel Ziebig erneut einen Kreuzbandriss. Im selben Jahr stieg Energie Cottbus in die 2. Bundesliga ab. Nachdem er in der Hinrunde 2012/13 seinen Stammplatz verlor und nur zu einem Einsatz kam, wurde Ziebig zur Rückrunde an den Drittligisten Hallescher FC ausgeliehen.[1] Im Juli 2013 löste Ziebig seinen Vertrag bei Energie Cottbus und unterschrieb bis 2015 beim Halleschen FC.[2] Dort galt er lange als Stammspieler; in der Saison 2013/14 absolvierte Ziebig gar 36 Saisonspiele, ohne ausgewechselt zu werden, und verpasste nur zwei aufgrund zweier Gelbsperren. Insgesamt sah er in dieser Saison 14 Mal die gelbe Karte. In der folgenden Saison spielte er nur noch unregelmäßig und wurde häufig eingewechselt. Anschließend beendete er seine Profikarriere 2015.

Erfolge Bearbeiten

  • Aufstieg in die 1. Bundesliga 2006 (Energie Cottbus)
  • Aufstieg in die 2. Bundesliga 2004 (Dynamo Dresden)
  • Aufstieg in die Regionalliga Nord 2002 (Dynamo Dresden)

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. fcenergie.de: Daniel Ziebig ausgeliehen (Memento vom 6. April 2016 im Internet Archive) Pictogram voting info Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft (bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis), 14. Dezember 2012, abgerufen am 14. Dezember 2012.
  2. hallescherfc.de: „Herzensangelegenheit!“ HFC verpflichtet Daniel Ziebig, 8. Juli 2013, abgerufen am 20. Juli 2013.


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.