Fandom


Daniel Rupf
Personalia
Geburtstag 21. März 1986
Geburtsort Stollberg/Erzgeb.DDR
Größe 183 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
bis 1996 Glückauf Stollberg
1996–2006 FC Erzgebirge Aue
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2008 FC Erzgebirge Aue 5 0(0)
2008–2009 FC Sachsen Leipzig 20 0(1)
2009–2014 VFC Plauen 116 (13)
2014–2015 FC Carl Zeiss Jena 16 0(1)
2015–2016 Budissa Bautzen 4 0(0)
2016–2017 VfB Auerbach 35 0(3)
2017– VFC Plauen 10 0(5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 2017-11-15

Daniel Rupf (* 21. März 1986 in Stollberg) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere Bearbeiten

Rupf begann seine Karriere in seinem Heimatverein FC Glückauf Stollberg (heute FC Stollberg). 1996 wechselte er in die Jugendmannschaft des FC Erzgebirge Aue.

Zur Saison 2006/07 rückte er in die 1. Mannschaft in der 2. Bundesliga auf und kam in jener Saison viermal zum Einsatz. Nach einem weiteren Jahr in Aue mit nur einem einzigen Einsatz wechselte er am Anfang der Saison 2008/09 zum FC Sachsen Leipzig in die Regionalliga Nord. Im Sommer 2009 schloss er sich dem Ligakonkurrenten VFC Plauen an.[1] Nachdem er in 116 Spielen seit 2009 für den VfC Plauen als Mannschaftskapitän spielte, verkündete er seinen Weggang aus Plauen.[2] Am 13. Juni 2014 unterschrieb er dann letztendlich einen Zweijahres-Vertrag beim FC Carl Zeiss Jena.[3] Nach nur einem Jahr ging Rupf zu Budissa Bautzen.[4] Bereits in der Winterpause der Saison 2015/16 löste er seinen Vertrag Bautzen wieder auf und wechselte zum Ligakonkurrenten VfB Auerbach.[5] Zur Spielzeit 2017/2018 kehrte Rupf zurück zum VFC Plauen in die Oberliga NOFV-Süd.[6]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Oliver Birnbaum und Rene Wagner nach Nordhausen, Daniel Rupf nach Jena! (Memento vom 11. September 2014 im Internet Archive) Pictogram voting info Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft (bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis)
  2. Der Kapitän geht von Bord - Freie Presse
  3. Daniel Rupf wechselt zum FCC. Der Mittelfeld-Allrounder erhält einen Vertrag bis Sommer 2016 an den Kernbergen.
  4. Rupf geht nach Bautzen (Memento vom 6. Juli 2016 im Internet Archive) Pictogram voting info Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft (bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis)
  5. Daniel Rupf wechselt zum VfB Auerbach
  6. http://www.vfc-plauen.de/HTMLSites-1057-News.aspx?item=510 vom 9. Juni 2017, abgerufen am 12. Juli 2017


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.