FANDOM


Skriptfehler
DanielFridman
Daniel Fridman, 2008
Verband DeutschlandFlag of Germany Deutschland
Titel Internationaler Meister (1995)

Großmeister (2001)

Aktuelle Elo‑Zahl 2585 (November 2019)
Beste Elo‑Zahl 2665 (Juli 2009)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

Daniel Fridman (* 15. Februar 1976 in Riga[1]) ist ein deutscher Großmeister im Schach.

Daniel Fridman wurde in Lettland geboren. Er belegte 1992 bei den U16-Weltmeisterschaften den dritten Platz, punktgleich mit Pjotr Swidler. 1994 wurde er Internationaler Meister und trägt seit 2001 den Titel eines Schachgroßmeisters.

Im Jahr 1999 folgte Fridman seiner Familie und siedelte nach Deutschland über, seit 2007 hat er die deutsche Staatsangehörigkeit [1]. In der Schachbundesliga spielt er seit 2004 für den SV Mülheim-Nord. Fridman zählt zu den stärksten Blitzspielern der Welt, so gewann er die Makkabifestspiele in Blitz 2009 vor Boris Gelfand, Judit Polgár und Pawel Eljanow.[2]

Zu seinen zahlreichen Erfolgen wie in Marseille 2006 (1.-2.), Nürnberg 2006 (1.-3.), Lausanne 2006 (1.), Venaccu 2006 (Korsika, 1.) und Liverpool 2007 (1.) zählen eine Reihe von Internet-Turnieren, so gewann er im Jahr 2005 die Deutsche Internetmeisterschaft.[3] Sein bedeutendster Erfolg war 2008 in Bad Wörishofen, wo er mit 7,5 Punkten aus 9 Partien deutscher Meister wurde. Im Oktober 2008 vertrat er erstmals Deutschland bei einer Schacholympiade 2008, sein Ergebnis von 7 aus 10 war das bester Einzelergebnis der Mannschaft, womit er wesentlich zum guten Abschneiden des Teams beitrug.

Daniel Fridman lebt in Bochum und ist mit der Schachspielerin Anna Zatonskih verheiratet, sie haben eine Tochter (* 2007).[1]

Seine aktuelle Elo-Zahl beträgt 2665 (Stand: Juli 2009), damit belegt er Platz 2 der deutschen Rangliste hinter Arkadij Naiditsch.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Artikel über Fridman beim DSB
  2. Makkabiade im Schach 2009
  3. Chessbase-Nachrichten

br:Daniel Fridman


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.