FANDOM


Dani Schahin
Personalia
Geburtstag 9. Juli 1989
Geburtsort DonezkSowjetunion
Größe 187 cm
Position Sturm

2 Stand: 7. April 2010

Dani Schahin (* 9. Juli 1989 in Donezk, Ukrainische SSR, Sowjetunion) ist ein deutscher Fußballspieler, der im Sturm eingesetzt wird.

Karriere Bearbeiten

Im Verein Bearbeiten

Jugendstationen und Durchbruch beim Hamburger SV II Bearbeiten

Dani Schahin spielte für den FSV 63 Luckenwalde, bevor er zunächst zu Energie Cottbus und dann zum Hamburger SV wechselte. Dort sammelte er auch seine erste Erfahrung im Profibereich. In der Regionalliga-Saison 2007/08 war er siebenmaliger Einwechselspieler für die zweite Mannschaft. In der darauf folgenden Spielzeit hatte er einen Stammplatz inne und war mit 13 Toren in 27 Spielen bester Torschütze seines Teams.

Wechsel zur SpVgg Greuther Fürth Bearbeiten

Daraufhin wechselte er 2009 ablösefrei zur SpVgg Greuther Fürth. Hier bestritt er am 1. Spieltag der 2. Bundesliga 2009/10 sein Profidebüt, als er zur Halbzeit im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern für Kim Falkenberg eingewechselt wurde. Auch im weiteren Verlauf der Spielzeit blieb er hauptsächlich Ergänzungsspieler. So wurde er bei seinen 12 Partien 10mal eingewechselt und kam nur zweimal von Anfang an zum Einsatz. Ein Treffer gelang ihm dabei allerdings nicht. Spielpraxis erhielt er in der Regionalliga Süd, wo er sechsmal, stets als Teil der Startformation, für die Reserve der Fürther auflief. Sein einziges Tor erzielte er dabei bei seiner ersten Partie im Heimspiel gegen die Zweitvertretung des TSV 1860 München. Beim 3:2-Sieg schoss er den Führungstreffer zum 1:0. Mit beiden Teams des Vereins landete er am Ende der Serie im Mittelfeld der jeweiligen Tabelle.

Leihspieler bei Dynamo Dresden Bearbeiten

Im Januar 2011 wechselte Schahin auf Leihbasis für den Rest der Saison 2010/11 zum Drittligisten Dynamo Dresden. Seinen ersten Pflichtspieltreffer für die Schwarz-Gelben erzielte er in seinem Debütspiel am 22. Januar 2011 beim 1:1-Unentschieden gegen Eintracht Braunschweig per Elfmeter.

In der Nationalmannschaft Bearbeiten

Schahin wurde im Herbst 2008 zum ersten Mal in eine Auswahlmannschaft des DFB berufen. In seinen ersten vier Spielen für die U-20 erzielte er drei Treffer und wurde daraufhin für die Junioren-Weltmeisterschaft 2009 nominiert. Dort bestritt er insgesamt drei Partien, bei denen er einmal aus-, sowie zweimal eingewechselt wurde.

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.