Fandom


Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)

Der Dachverband für Budotechniken Nordrhein-Westfalen e.V. ist ein Dachverband für Kampfkunst- und Kampfsportverbände des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Er ist Mitglied im LandesSportBund Nordrhein-Westfalen und hat seinen Sitz in Duisburg.

Dachverband für Budotechniken Nordrhein-Westfalen e.V.
Logo Dachverband für Budotechniken Nordrhein-Westfalen
Gründung: 27. März 1982
Gründungsort: Duisburg
Präsident: Dr. Axel Gösche
Webseite: http://www.Budo-NRW.de

Struktur Bearbeiten

Die Ziele des Dachverbandes für Budotechniken NW sind – seit der Gründung am 27. März 1982 in Duisburg – die Vereins- und Verbandsangelegenheiten der Budo-Verbände innerhalb des LandesSportBundes Nordrhein-Westfalen zu stärken und die Interessen anerkannter Budo-Disziplinen zu vertreten.

Grundsätzlich ist der Dachverband für Budotechniken NW parteipolitisch neutral und vertritt den Grundsatz religiöser, weltanschaulicher und rassischer Toleranz. Weiterhin akzeptiert und respektiert er die finanzielle, personelle und sportliche Autonomie seiner Mitglieder und gestattet freien Sportverkehr der Mitglieder untereinander.

Präsidium Bearbeiten

Das Präsidium des Dachverbandes für Budotechniken NW besteht aus einem Präsidenten und zwei Vize-Präsidenten, welche vierjährlich durch die Mitgliederversammlung des Dachverbandes für Budotechniken NW gewählt werden. Das aktuelle Präsidium besteht aus:

  • Präsident: Dr. rer. pol. Axel Gösche
  • Vize-Präsident: Stephan Wolf
  • Vize-Präsident: Volker Marczona

Mitglieder Bearbeiten

Tortendiagramm Mitglieder Dachverband für Budotechniken NW

Übersicht der Mitglieder nach der Kampfkunst (Stand 2008)

Insgesamt zählt der Dachverband für Budotechniken NW 100.003 Budosportler in 13 Fachverbänden. Die Mitgliedszahlen innerhalb der einzelnen Fachverbände sind allerdings sehr unterschiedlich. So zählt der Judo-Verband als größter Verband 57.310 Mitglieder und der Deutsche Fachsportverband für Jiu Jitsu als kleinster Verband 673 Mitglieder. Die meisten Mitglieder sind Jugendliche im Alter bis 18 Jahre, insgesamt 69.313 Jugendliche, was einem Anteil von 70% entspricht. (Zahlenangaben Stand 2008)[1]

Fachverbände Bearbeiten

Aktuell gehören dem Dachverband für Budotechniken NW 13 Fachverbände an, in denen folgende Kampfkünste bzw. Kampfsportarten betreiben werden: Judo, Taekwondo, Ju-Jutsu, Karate, Wushu, Jiu Jitsu, Hapkido, Goshin-Jitsu, Aikido und Kendo.

Auf der Mitgliederversammlung des Dachverbandes am 20. August 2009 wird über die Aufnahme der International Taekwon-Do Federation Deutschland − Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V. als 14. Fachverband entschieden.

  • Nordrhein-Westfälischer Judo-Verband e.V.
  • Nordrhein-Westfälische Taekwondo-Union e.V.
  • Nordrhein-Westfälischer Ju-Jutsu Verband e.V.
  • Karateverband Nordrhein-Westfalen e.V.
  • Wushuverband Nordrhein-Westfalen e.V.
  • Nordrhein-Westfälischer Taekwon-Do Verband e.V.
  • Jiu-Jitsu Union Nordrhein-Westfalen e.V.
  • Deutscher Jiu Jitsu Bund - Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.
  • Nordrhein-Westfälischer Hapkido-Verband e.V.
  • Goshin-Jitsu Verband Nordrhein-Westfalen e.V.
  • Nordrhein-Westfälischer Aikido-Verband e.V.
  • Nordrhein-Westfälischer Kendo-Verband e.V.
  • Deutscher Fachsportverband für Jiu-Jitsu Nordrhein-Westfalen e.V.

Aufgaben Bearbeiten

Der budoka - Titelblatt und Logo (april 2007) editiert

Titelblatt von April 2007 (editiert) der Sportzeitschrift „der budoka“ des Dachverbandes für Budotechniken NW

Als seine Aufgaben werden – neben der Vertretung der Mitgliedsverbände in Verbands- und Vereinsangelegenheiten innerhalb des LandesSportBundes – folgende angesehen:

  • Beschaffen öffentlicher Fördermittel der Landesregierung über die Mitgliedschaft im LandesSportBund NRW
  • Abwicklungshilfe bei der Abrechnung von Lehrgängen
  • Mitwirkung bei der Veröffentlichung von Verbandsnachrichten in der Verbandszeitschrift „der budoka
  • Unterstützung bei Kooperationen und Zusammenschlüssen
  • Mitwirkung bei der Organisation öffentlicher Veranstaltungen
  • Mithilfe bei der Gestaltung von Lehrinhalten und bei der Organisation und Durchführung der Übungsleiterausbildung
  • Beratungsleistungen für alle Belange des Vereins- und Verbandswesens

Ausbildung Bearbeiten

Im Jahr 1997 führte der Dachverband für Budotechniken NW erstmalig die Ausbildung zum/r „Übungsleiter/in BUDO“ durch. In insgesamt 120 Unterrichtseinheiten werden die Grundlagen für eine qualifizierte fach- bzw. budospezifische Übungsleitertätigkeit in den Vereinen vermittelt. Dabei sind die Ausbildungsinhalte eng mit der allgemeinen Übungsleiter/innen-Ausbildung C des LandesSportBundes abgestimmt. Die Voraussetzungen für die Teilnahme an der Budoausbildung sind − neben fachlichen Kenntnissen − die Mitgliedschaft in einem der dem Dachverband für Budotechniken NW angeschlossenen Mitgliedsverbände.

Veranstaltungen Bearbeiten

Seit der Gründung 1982 nimmt der Dachverband für Budotechniken NW an öffentlichen Veranstaltungen teil. Dabei stellten sich die verschiedenen Fachverbände gemeinsam einem breiten Publikum und warben auf diese Weise für ihre Budo-Disziplin.

Gemeinsam mit dem LandesSportBund NRW und weiteren Sportverbänden präsentierte sich der Dachverband für Budotechniken NW in den 1990er Jahren auf der Messe „aktiv leben“ in Düsseldorf, wo die Besucher in Mitmach-Aktionen verschiedene Budo-Disziplinen erproben konnten.

Auch als auf der Jugendmesse YOU der organisierte Sport integriert wurde und 2007 offizielle Feierlichkeiten zum Jubiläum „60 Jahre Land Nordrhein-Westfalen“ begangen wurden, beteiligte sich der Dachverband für Budotechniken NW mit seinen Fachverbänden in unterschiedlicher Form und demonstrierte die Vielfalt des Budo.

Quellen Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Webseite des Dachverbandes für Budotechniken NW, Mitgliederstatistik 2008: http://www.budo-nrw.de/Statistik/2008.htm

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.