FANDOM


Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)

CrossOver - das Netzwerk für JugendKultur ist eine Aktion des Vereins Bundesverband Kulturarbeit der evangelischen Jugend e.V. aus Berlin und wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Jugend in Aktion (früher "Jugend für Europa").

CrossOver wurde 1997 von Thomas Feist gegründet und vernetzt seitdem auf ehrenamtlicher Basis nichtkommerzielle, alternative und christliche Kulturprojekte. Chefredakteur ist seit 2000 der beim Querstand-Label arbeitende Roland Ludwig. Im Redaktionsteam wirken Journalisten wie Uwe von Seltmann oder Henner Kotte, der 1997 den MDR-Literaturpreis]gewann.

Inhaltlich widmet sich CrossOver den Genres Musik, Theater und Literatur. Wichtige Beiträge sind Exklusivinterviews des Magazins mit Künstlern wie Peter Gläser (Cäsar), Bettina Wegner, Christoph Spendel, Seventh Avenue, Sacrificium, Rob Rock, Lee Aaron und vielen anderen.

Im Jahr 1999 veröffentlichte die Redaktion im Auftrag der Stiftung Deutsche Jugendmarke die Publikation "CrossOver. Geschichte und Entwicklung einer kulturpolitischen Institution. Verknüpfungsprojekte über Regionen und Personen", im darauf folgenden Jahr ebenfalls im Auftrag der Stiftung eine umfangreiche Dokumentation.

Besonderheit Bearbeiten

Der szeneübergreifende Charakter des Netzwerks ist in Deutschland einzigartig. Christliche und nicht-christliche Musik und Musiker, aber auch Leser des zunächst als Printausgabe, seit 2001 ausschließlich in elektronischer Form publizierten Magazins sollen in Dialog miteinander kommen. Hierbei geht es sowohl darum, christliche Inhalte einem säkularen Publikum näherzubringen, das "rein christliche" oder gar "missionierende" Schriften nie in die Hand nehmen würde, umgekehrt aber auch Christen interessante Bands aus der säkularen Musikbranche vorzustellen. Dieser intrakulturellen Zugangsweise wegen stellt CrossOver eine Besonderheit im Bestand des Archiv der Jugendkulturen dar.

Seit 2003 ist CrossOver strukturell und inhaltlich mit dem Schallarchiv in Leipzig verbunden.


Auszeichnungen Bearbeiten

Das Netzwerk CrossOver wurde 2000 und 2002 mit dem "Global Junior Challenge" der Stadt Rom ausgezeichnet. 2004 gewann CrossOver den "Stockholm Challenge".


Weblinks Bearbeiten

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.