FANDOM


Template superseded Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern!

Cosmos Düssel ´77 ist ein Hobbyfußballverein aus Düsseldorf.

Wenn ein Fußballverein das Wort Cosmos im Vereinsnamen trägt, horcht der weltgewandte Fußballfreund im allgemeinen auf. Auch der interessierte Laie stutzt und zermartert sich das Hirn, irgendwo klingelt es doch...

Nun wollen wir den Leser nicht weiter auf die Folter spannen und ihm die Erklärung nicht vorenthalten. In den 70er Jahren gab es in den Vereinigten Staaten von Amerika den Versuch, mit viel Getöse eine Profi Fußball-Liga aus dem Boden zu stampfen. Das ganze ging mit viel Geld über die Bühne, Geld welches quasi mit offenen Armen von den Amerikanern aus dem Fenster geworfen wurde, wie sich nach wenigen Jahren herausstellte. Die Liga ging pleite, da die Zuschauer wegblieben und das Interesse am europäischen Fußball durch so genannte Stars (Sternchen) wie Pelé und Beckenbauers Franz in den USA nicht zu wecken war.

Doch irgendwie drang die Kunde von diesem sagenhaften New Yorker Verein (wegen Franz Beckenbauer) mit dem Wort Cosmos im Namenszug nach Düsseldorf, genauer in einer kleinen Kneipe (Düsselklause), wo eine Schar unentwegter Männer es immer am Wochenende um das runde Leder ging. Und diese zehn, zwölf Männer nahmen dieses Wort Cosmos, setzten sich zusammen, hielten eine Sitzung ab. Und je länger die währte, um so eindeutiger wuchs in ihnen der Wunsch, ihr zu gründender Düsseldorfer Freizeitfußballverein möge dieses Wort Cosmos im Namen tragen.

So wurde im Jahr 1977 Cosmos Düssel ´77 aus der Taufe gehoben, seit jenen Tagen existiert eine Männermannschaft. Die Spieler bei Cosmos sind zwischen 20-53 Jahre alt. Das ZDF drehte 1978 für das Aktuelle Sportstudio ein Film über Cosmos mit dem Namen "Der Torwart zahlt die Runde"

"Einmal Cosmos - immer Cosmos" lautet das Credo der Mitglieder. Abwanderungen zu anderen Vereinen gibt es früher selten, Vereinstreue ist Trumpf. Die Vereinsfarben sind orange/schwarz.

Gespielt wurde/wird seit 1977 auf folgenden Heimplätzen: DSV 04, Sparta Bilk, Grün-Weiß-Rot und seit Oktober 2006 beim TV Grafenberg auf Kunstrasen

Weblinks Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.