FANDOM


Claus Fey (* 10. März 1955 in Kleve) ist ein ehemaliger deutscher Handball-Nationalspieler. Der 1,94 m große Spieler absolvierte von 1976 bis 1983 für die Nationalmannschaft insgesamt 70 Länderspiele, in denen er 98 Tore erzielte.[1]

Karriere Bearbeiten

Seine Karriere begann beim TSG Benrath. Seine größten Erfolge hatte der rechte Rückraumspieler beim VfL Gummersbach. 1984 wechselte er zu Bayer Leverkusen.[2] Außerdem spielte er beim TV Angermund (Düsseldorf) in der Regionalliga, der damals zweithöchsten Spielklasse.

Am 17. Oktober 1976 hatte er in Hannover beim Spiel gegen Norwegen sein Länderspieldebüt. Claus Fey war Mitglied des Aufgebotes, das 1978 Weltmeister wurde. Im Finalspiel gegen die Sowjetunion wurde er aber von Vlado Stenzel nicht eingesetzt.

Sonstiges Bearbeiten

Nach seiner Handball-Karriere war er in den 1990er Jahren Personalleiter der Bayer-Werke im US-amerikanischen Madison.[3]

Auszeichnungen Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. DHB-Datenbank: Claus Fey (alle Länderspiele und Tore)
  2. VfL-Historie (Saison 1984/85)
  3. "Was die Weltmeister von 1978 heute machen", Sport-Bild vom 1. Oktober 1996, S.55


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.