FANDOM


Claudia Zaczkiewicz
Medaillenspiegel

Hürdensprinterin

DeutschlandFlag of Germany Deutschland
Olympische Spiele
0Bronze0 1988 Seoul 100 Meter Hürden

Claudia Zaczkiewicz, geb. Reidick (* 4. Juli 1962 in Oberhausen), ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin und Olympiamedaillengewinnerin, die - für die Bundesrepublik startend - im 100-Meter-Hürdenlauf erfolgreich war.

Bei den XXIV. Olympischen Sommerspielen 1988 in Seoul gewann sie die Bronzemedaille in 12,75 Sekunden hinter der Bulgarin Jordanka Donkowa und Gloria Siebert aus der DDR.

Bei der Weltmeisterschaft 1987 in Rom belegte sie Platz 7 (12,98 s), bei den Europameisterschaften 1986 und 1990 kam sie über den Vorlauf nicht hinaus.

Nach dem Saisonende 1992 trat sie zurück.

Claudia Zaczkiewicz gehörte bis 1988 der MTG Mannheim an, danach der TSG Weinheim und trainierte bei Rüdiger Harksen. In ihrer aktiven Zeit war sie 1,69 Meter groß und 58 kg schwer. Sie studierte Sonderpädagogik und war nach ihrer Eheschließung Mitarbeiterin in der Arztpraxis ihres Mannes. Momentan arbeitet sie als Sportlehrerin an einem Gymnasium.

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.