FANDOM


Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)

Christfried Brödel (* 17. Dezember 1947 in Elsterberg) ist ein deutscher Kirchenmusiker und Hochschullehrer.

Als Vierzehnjähriger betätigte sich Brödel bereits als Vertretungsorganist. 1969 wurde er Mitglied und Chorpräfekt der Meißener Kantorei. Von 1981 bis heute ist er Leiter dieses Chores. Zunächst studierte Brödel Mathematik[1] und wurde 1982 mit der Arbeit Eine Methode zur Lösung der ersten Randwertaufgabe für lineare elliptische Differentialgleichungen durch Gebietsänderung promoviert. Es folgte ein Studium der Kirchenmusik in Dresden und Halle. 1988 wurde er zum Direktor der Kirchenmusikschule Dresden berufen. Zur Zeit lehrt er als Professor für Chorleitung.[2]

Auszeichnungen

  • Doktor h. c. der Academia de Muzica Rumänien 1994
  • Johann Walter Plakette[3]

Einzelnachweise

  1. Hochschule für Kirchenmusik, abgerufen am 23. November 2009
  2. www.meissner-kantorei.de , abgerufen am 23. November 2009
  3. wwwevlks.de, abgerufen am 23. November 2009

Weblinks



Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.