FANDOM


Cataldo Cozza
Cataldo Cozza
Cataldo Cozza im Juli 2008
Personalia
Geburtstag 13. April 1985
Geburtsort RemscheidDeutschland
Größe 170 cm
Position Abwehr

Cataldo Cozza (* 13. April 1985 in Remscheid) ist ein deutscher Fußballspieler italienischer Abstammung.

Cozza ist ein Cousin von Gennaro Gattuso, der 2006 bei der Fußball-WM in Deutschland mit Italien Weltmeister wurde.[1]

Karriere Bearbeiten

Cataldo Cozza begann seine Karriere in der Jugend des FC Remscheid. 1995 wechselte er zum Jugendteam von Bayer 04 Leverkusen. In der Saison 2004/05 rückte er in die Zweite Mannschaft von Bayer Leverkusen auf. Nach einer Saison ging Cozza in die 2. Fußball-Bundesliga zum SC Paderborn 07, wo er allerdings nicht zum Einsatz kam. Noch während der Saison wechselte er im Januar 2007 zu Dynamo Dresden in die Regionalliga Nord. Mit den Elbestädtern qualifizierte er sich 2007/08 für die neugeschaffene 3. Liga und gab am 25. Juli 2008 beim 1:0-Sieg im Eröffnungsspiel gegen Rot-Weiß Erfurt sein Profidebüt. In der Winterpause der Saison 2009/10 wurde Cozza aus Leistungsgründen von Trainer Matthias Maucksch ausgemustert und trainierte bis zum Ende der Saison mit der Zweiten Mannschaft von Dynamo Dresden.

Im August 2010 unterzeichnete Cozza einen Einjahresvertrag beim Regionalligisten Eintracht Trier.[2]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Neuzugang Cataldo Cozza im Interview. www.dynamo-dresden.de, Februar 2007, abgerufen am 31. August 2008.
  2. SVE verpflichtet Cataldo Cozza. www.16vor.de, 23. August 2010, abgerufen am 24. August 2010.


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.