FANDOM


Carina Breunig
Personalia
Name Carina Maria Breunig
Geburtstag 11. August 1984
Geburtsort WürzburgDeutschland
Position Mittelfeld

Carina Breunig (* 11. August 1984 in Würzburg) ist eine deutsche Fußballspielerin. Die Mittelfeldspielerin war von 2004 bis 2009 beim Bundesligisten TSV Crailsheim aktiv.

Werdegang Bearbeiten

Carina Breunig begann ihre Karriere beim SV Viktoria Aschaffenburg. Nach ihrem Umzug schloss sie sich dem Würzburger FV an, um im zweiten Jahr der D-Junioren zu den Mädchen des FV Margetshöchheim zu wechseln. Beim TSV Uengershausen, für den sie ab 1997 spielte, wurde sie Bayernauswahlspielerin. Von der U15 bis zur U21 stand sie in der Bayernauswahl, wurde im Jahr 1999 deutsche Meisterin mit der U-15-Auswahl und zur besten Spielerin beim Länderpokal in Duisburg gewählt. Mit der U-21-Bayernauswahl wurde Breunig im Jahr 2002 erneut deutscher Meister. Mit ihrer Schule, dem St. Ursula Gymnasium Würzburg wurde Breunig dreimal in Folge bayerischer Meister und nahm dreimal beim Bundesturnier Jugend trainiert für Olympia teil. Sie wurde Mitglied der deutschen U-16-Nationalmannschaft und spielte auch in der U-21-Nationalmannschaft. Mit einer vom DFB erteilten Sondergenehmigung spielte Carina Breunig bereits mit 15 Jahren in der Frauenmannschaft des TSV Uengershausen und stieg hintereinander von der Landesliga in die Bayernliga und anschließend in die Regionalliga (2003) auf. Nach ihrem Abitur folgte Breunig einer Einladung der University of South Florida in Tampa (2004) und spielte dort eine Saison mit den Bulls in der First Division, der höchsten Spielklasse in Amerika. Nach ihrer Rückkehr wurde sie vom TSV Crailsheim verpflichtet (Dezember 2004) und nach sechs Bundesligaspielen für das U-21-Länderspiel gegen Dänemark in Hameln nominiert. Nach dem Abstieg des TSV Crailsheim aus der Bundesliga folgte 2006 der sofortige Wiederaufstieg in die Eliteklasse. Im Meisterjahr erzielte Breunig 10 Tore.

Mit der Studentinnen-Nationalmannschaft stand Carina Breunig in Bangkok bei der Universiade in der Stammelf von Bundestrainer Norbert Düwel. Dort belegte das deutsche Team nur den 13. Tabellenplatz. Bei der Universiade 2009 in Belgrad war Carina Breunig Spielführerin und belegte mit der deutschen Studentinnen-Nationalmannschaft den 10. Platz. Zum Ende der Saison 2009 wechselte die Lehramtstudentin zum ETSV Würzburg (Bayernliga).

Erfolge Bearbeiten

  • Deutsche Meisterin mit der Bayernauswahl U15 1999
  • Deutsche Meisterin mit der Bayernauswahl U21 2002
  • Wahl zur besten Spielerin im DFB-Länderpokal 1999
  • 3. Platz beim Hallenmasters 2007
  • Teilnahme mit der Studentinnennationalmannschaft an der Universiade 2007 in Bangkok
  • Teilnahme mit der Studentinnennationalmannschaft an der Universiade 2009 in Belgrad
  • Deutscher Hochschulmeister 2010 mit der Uni Würzburg - Torschützenkönigin mit 10 Treffern
  • Bayerischer Hallenmeister mit dem ETSV Würzburg
  • Bayernligameister: 22 Spiele, 22 Siege, Aufstieg in die Regionalliga

Statistik Bearbeiten

Privat Bearbeiten

Carina Breunig studiert in Würzburg Sport, Latein und Englisch (Lehramt für Gymnasium).

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.