FANDOM


Carina Bär (* 23. Januar 1990 in Heilbronn) ist eine deutsche Ruderin.

Bär begann 2005 mit dem Rudersport. Bei der Juniorenweltmeisterschaft 2007 trat sie zusammen mit Julia Lepke im Doppelzweier an, belegte aber aufgrund von Krämpfen auf der zweiten Streckenhälfte nur den fünften Platz. Im folgenden Jahr gewann sie die Deutschen Juniorenmeisterschaften im Einer und Doppelvierer und wurde zudem U23-Vizemeisterin im Einer. Bei der Juniorenweltmeisterschaft in Ottensheim gewann sie in dieser Bootsklasse Gold.[1]

2009 gewann Bär die Deutsche U23-Meisterschaft im Einer, bei der U23-Weltmeisterschaft erreichte sie das A-Finale und gewann Bronze. Im Herbst startete sie zusammen mit Lepke bei der Europameisterschaft in Brest, die Mannschaft belegte im Doppelzweier Rang 7.

2010 wurde Bär Deutsche Vizemeisterin im Einer und wurde daraufhin erstmals im Weltcup eingesetzt. In München gewann sie zusammen mit Britta Oppelt, Tina Manker und Stephanie Schiller das A-Finale im Doppelvierer. Beim abschließenden Weltcup in Luzern belegte sie mit Oppelt, Manker und Julia Richter in dieser Bootsklassen den dritten Platz. Mit der gleichen Mannschaft wurde Bär anschließend in Montemor-o-Velho Vize-Europameisterin.

Bär startet für die Heilbronner RG Schwaben.

Internationale Erfolge Bearbeiten

  • 2007: 5. Platz Juniorenweltmeisterschaft im Doppelzweier
  • 2008: 1. Platz Juniorenweltmeisterschaft im Einer
  • 2009: 3. Platz U23-Weltmeisterschaft im Einer
  • 2010: 2. Platz Europameisterschaft im Doppelvierer
  • 2010: 3. Platz Weltmeisterschaft im Doppelvierer.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Erfolgreiche Ruderin aus Babstadt - Carina Bär ist Junioren-Weltmeisterin im Einer Veröffentlicht in Pro Region Heilbronn-Franken, 2008.


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.