VereinsWiki
Advertisement
Vorlage:Infobox Verband/Wartung/Logo fehlt
Bundesverband der Schulfördervereine
(BSFV)
Rechtsform eingetragener Verein
Zweck Förderung von Bildung und Erziehung sowie von Kita- und Schulfördervereinen
Sitz Tübingen
Gründung 2003
Vorstand Anne Kreim (Vorsitzende)
Joachim Bartz (1. stellv. Vorsitzender)
Andreas Kessel (2. stellv. Vorsitzender)
Peter Gebauer (Schatzmeister)
Mitglieder sechs Landesverbände
6500 Personen
Website www.schulfoerdervereine.de

Der Bundesverband der Kita- und Schulfördervereine e. V. (BSFV) ist ein 2003 gegründeter Dachverband für Kita- und Schulfördervereine in Deutschland. Der BSFV ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein mit Sitz in Tübingen, Baden-Württemberg. Der Verband vertritt die Belange von sechs Landesverbänden und über 6500 Mitgliedern im gesamten Bundesgebiet.

Der Verband unterstützt Eltern- und Schulinitiativen bei der Gründung von Fördervereinen und bei der Vereinsarbeit.

Er wurde am 7. März 2003 gegründet. [1] Der Bundesverband der Schulfördervereine ist neben dem Bundesverband der Fördervereine eine der beiden bundesweiten Lobbyorganisationen für Schulfördervereine in Deutschland und dient als deren Ansprechpartner bzw. Bundesorganisation.[2] In einigen Bundesländern gibt es Landesverbände für Eltern- und Schulfördervereine. 2017 will der Bundesverband der Schulfördervereine e.V. Projekte von Fördervereinen für den Förderpreis "Verein(t) für gute Schule" der Stiftung Bildung nominieren.[3] Prämiert werden Projekte zu den Themen Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), Kooperationen, Sustainable Development Goals (SDGs), ökologisches, ökonomisches und soziales Handeln unter Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen.

Weblinks[]

Einzelnachweise[]

  1. [1], bildungsserver.de
  2. Schulfördervereine: Ein Leitfaden aus der Praxis für die Praxis, S. 130/131, der Robert-Bosch-Stiftung
  3. [2]
Advertisement