FANDOM


Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)

Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) e.V. ist eine bundesweit wirkende Selbsthilfevereinigung, die sich als Interessenvertretung von Menschen mit Körperbehinderung versteht.

Geschichte Bearbeiten

Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e. V. wurde 1955 von Eduard Knoll gegründet. Knoll hatte als schwerbeschädigter Kriegsheimkehrer gemeinsam mit anderen Betroffenen die Absicht, für Menschen mit Körperbehinderung Arbeitsplätze und Wohnmöglichkeit zu schaffen und dadurch Lebensqualität zu bieten.

Heute ist der BSK eine bundesweit wirkende Selbsthilfevereinigung, die sich als Interessenvertretung von Menschen mit Körperbehinderung versteht. Beraten, Informieren und Helfen ist das Ziel des BSK e. V. und seiner rund 140 Selbsthilfegruppen.

Vereinsziele Bearbeiten

Vereinsziele sind:

  • Selbstvertretung und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung durchzusetzen,
  • Teilhabe an der Gesellschaft zu fordern und zu fördern,
  • Diskriminierungen zu verhindern und abzubauen,
  • Gleichstellung von Menschen mit Behinderung und ihre Integration einzufordern,
  • zur Selbstverwirklichung von Menschen mit Körperbehinderung beizutragen,
  • den Abbau von die Mobilität einschränkenden Barrieren voranzutreiben.

Organisation Bearbeiten

Vereinssitz ist Krautheim an der Jagst in Baden-Württemberg.

Einrichtungen des Bundesverbandes Bearbeiten

  • Ein ehrenamtliches „Expertenteam“ berät die Mitglieder unter dem Motto „Betroffene beraten Betroffene“ in Fragen des Sozialrechts, des ÖPNV und des barrierefreien Wohnens.
  • Krautheimer Werkstätten für Menschen mit Behinderung gem. GmbH (Druckerei, Druck-Weiterverarbeitung, Industriemontage, Buchhandel, Elektro-Altgeräte-Recycling, Metallbearbeitung, Berufsbildung)
  • Eduard-Knoll-Wohnzentrum GmbH (Mai 2003: Fertigstellung von 80 Wohnplätzen für schwerstkörperbehinderte Menschen, betreutes Wohnen, Kurzzeit- und Verhinderungspflege)
  • Service GmbH (Angebote von Gruppen-, Aktiv-, Jugend- und Individualreisen für Menschen mit Körperbehinderung, Reiseassistentenbörse)

Mitgliedschaften in Dachverbänden Bearbeiten

  • BAG Selbsthilfe e.V. (ehem. BAG Hilfe für Behinderte e.V.)
  • Der Paritätische Wohlfahrtsverband (ehem. Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband)
  • Deutscher Spendenrat e.V.
  • Deutsche Vereinigung für Rehabilitation Behinderter e.V.

Landesverbände und Untergliederungen Bearbeiten

Etwa 140 ehrenamtliche Selbsthilfegruppen arbeiten als sogenannte „Untergliederungen“ für die Ziele des Verbandes. Sie sind strukturiert in Landesverbände, Landesstellen, Bereiche und Kontaktstellen.

Publikationen Bearbeiten

  • Magazin LEBEN & WEG, erscheint zweimonatlich, Auflage: 10.000
  • BSK-intern (für BSK-Mitglieder), erscheint zweimonatlich, Auflage: 6.500
  • sowie zahlreiche Ratgeberbroschüren, Zeitschriften und Informationsdienste der Untergliederungen, wie
- ABC der Gesundheitsreform
- ABC der Heilmittelrichtlinien
- ABC der Pflegeversicherung
- Kalender „Kleine Galerie 2009“
- „BSK-Urlaubsziele 2009“ Reisen für Menschen mit Behinderung (Gruppenreisen, Individualreisen)
- Planungsberater für barrierefreies Bauen und Wohnen

und andere

Weblinks Bearbeiten

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.