FANDOM


Bundesverband Deutscher Studentischer
Unternehmensberatungen
(BDSU)
Bdsu logo

BDSU-Logo

Zweck: Förderung zu selbständigen Beratungsprojekten
in Unternehmen
Vorsitz: Florian Lorenzen
Gründungsdatum: 1992
Mitgliederzahl: 2.200 (Stand 2015)
Sitz: Bonn
Website: http://www.bdsu.de
Bdsu karte

Standorte von studentischen Unternehmensberatungen im BDSU

Der Bundesverband Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen e. V. (BDSU e. V.) ist der größere der beiden deutschen Dachverbände studentischer Unternehmensberatungen.

Dem 1992 in Darmstadt gegründeten BDSU mit Sitz in Bonn gehören derzeit 30 Studentische Unternehmensberatungen Deutschlands an, denen insgesamt ca. 2.300 Studenten angehören. Diese beraten in selbständigen Beratungsprojekten Unternehmen in nahezu allen betriebswirtschaftlichen Bereichen.

Ziel des BDSU ist die Förderung und Verbreitung der Idee der Studentischen Unternehmensberatung in Deutschland. Zu diesem Zweck unterstützt der BDSU neben seinen bestehenden Mitgliedern auch neue Studentische Unternehmensberatungen beim Aufbau.

Netzwerk Bearbeiten

Durch seine Einbindung in den europäischen Dachverband JADE - der European Confederation of Junior Enterprises - pflegt der BDSU Kontakte zu Studentischen Unternehmensberatungen in ganz Europa. Mitglieder der dem BDSU angeschlossenen Studentischen Unternehmensberatungen können sich auf den mehrmals im Jahr stattfindenden JADE-Treffen mit studentischen Beratern aus verschiedenen Ländern austauschen und so ein europaweites Netzwerk aufbauen. Zudem ist der BDSU in der Kölner Runde engagiert.

Qualitätsmanagement im BDSU Bearbeiten

Die Mitglieder des BDSU verpflichten sich zu Qualitätsstandards. Das umfangreiche Qualitätsmanagement des BDSU stellt einen Grundpfeiler der Arbeit des Dachverbandes dar, und sichert so die Qualität der Beratungsleistung. Jedes Jahr werden die Mitgliedsinitiativen (JEs) des BDSU gemäß den QM-Richtlinien auditiert. Dieses Audit wird aufgrund des Besuches aller JEs hintereinander „QM-Tour“ genannt. Um Objektivität zu gewährleisten werden die Audits von zwei Prüfern durchgeführt. Die Richtlinien umfassen im Wesentlichen vier Bereiche: Aus- und Weiterbildung der Mitglieder, Durchführung der Projektarbeit, Wissensmanagement und Vereinsführung.

BDSU-Treffen Bearbeiten

Zur Förderung des Wissensaustausches finden vierteljährlich mehrtägige Verbandstreffen statt. Die teilnehmerstärksten Treffen sind die im Mai und November stattfindenden BDSU-Kongresse mit circa 350-500 Teilnehmern. Neben der internen Verbandsarbeit steht der Kontakt der studentischen Berater zu Unternehmen auf den BDSU-Kongressen im Vordergrund: Firmen bieten fünfzehn bis zwanzig Workshops an. In Firmenpräsentationen erfahren die Teilnehmer Wissenswertes über verschiedene Unternehmen; über Firmenstände können die Teilnehmer direkt und unkompliziert mit potentiellen Arbeitgebern Kontakt aufnehmen.

BDSU-Arbeitstreffen finden im März und September statt. Die 150-200 Teilnehmer treiben in Workshops und Arbeitskreisen die interne Verbandsarbeit voran. Gleichzeitig wird der Erfahrungs- und Wissensaustausch unter den Mitgliedsinitiativen unter anderem durch Best-Practice und Lesson-Learned-Projektvorstellungen aktiv gefördert. Anfang Juli findet jedes Jahr das BDSU-Strategietreffen statt. Hier wird im kleinen Kreis an der langfristigen Weiterentwicklung und Ausrichtung des BDSU gearbeitet. Die BDSU-Treffen werden jeweils durch eine andere Mitgliedsinitiative ausgerichtet.

Ehemaligen- und Förderorganisation BDSU Alumni e.V. Bearbeiten

Seit 2008 existiert die Ehemaligen- und Förderorganisation BDSU Alumni e.V. Die Ehemaligen bleiben während ihres weiteren Berufslebens in Kontakt, treffen sich auf Kongressen des BDSU sowie auf eigenen Events und Veranstaltungen, und stehen dem Aktivenverband zur Seite. Mitglieder können ehemalige studentische Unternehmensberater werden, die in ihrer aktiven Zeit Mitglied in einer studentischen Unternehmensberatung des BDSU e.V. waren.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.