FANDOM


Britta Becker - 2017097200755 2017-04-07 Radio Regenbogen Award 2017 - Sven - 1D X MK II - 1157 - AK8I0016 mod

Britta Becker 2017

Britta Becker (* 11. Mai 1973 in Rüsselsheim) ist eine ehemalige deutsche Hockeyspielerin des Rüsselsheimer RK.

Karriere Bearbeiten

Mit diesem Verein gewann sie in den Jahren 1987 bis 2004 fünf Deutsche Meisterschaften im Feldhockey, sechs Deutsche Meisterschaften im Hallenhockey, drei Europacups auf dem Feld und zehn Europacups in der Halle.

Nationalmannschaft Bearbeiten

Ihre größten internationalen Erfolge auf dem Feld sind jeweils zweite Plätze bei den Europameisterschaften 1991 und 1999 sowie den Olympischen Spielen 1992. Bei den Europameisterschaften 1995 und der Weltmeisterschaft 1998 gewann sie mit der deutschen Mannschaft jeweils die Bronzemedaille. Darüber hinaus wurde sie im Hallenhockey mehrmals Europa- und 2003 sogar Weltmeisterin. Insgesamt spielte sie 231 mal in der Nationalmannschaft, 209 mal auf dem Feld und 22 mal in der Halle. Kurz vor den Olympischen Spielen 2004 erklärte sie ihren Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft.

Auszeichnungen Bearbeiten

1990 wurde Britta Becker mit der Sportplakette des Landes Hessen und 1992 mit dem Silbernen Lorbeerblatt, der höchsten sportlichen Auszeichnung in Deutschland, ausgezeichnet.

Privatleben Bearbeiten

Britta Becker ist seit April 1996 mit dem Fernsehmoderator Johannes B. Kerner verheiratet und hat vier Kinder. Die Familie lebt in Hamburg. Im Juni 2016 gab das Ehepaar bekannt, sich getrennt zu haben.[1]

Sportliche Karriere (international) Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Ehe-Aus nach 20 Jahren. Spiegel Online, 3. Juni 2016.



Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.