FANDOM


Der Biotopschutzbund Walldürn e.V. wurde im Jahre 1993 zur Förderung des Natur-und Landschaftsschutzes in Walldürn, Neckar-Odenwald-Kreis in Baden-Württemberg. gegründet. Dieses Ziel wird verwirklicht durch die Erhaltung, Pflege, Verbesserung und Neuschaffung von Biotopen und Naturschutzgebieten.

Wichtige Projekte Bearbeiten

Streuobstwiese Löschenacker Bearbeiten

Die "Arche Noah für alte Obstbaumsorten" bietet auf 1,4 Hektar Heimat für rund 130 historische Apfel-und Birnensorten, die 2009 gepflanzt wurden. Eine Heckenpflanzung entlang der Wiese sowie zahlreiche angebrachte Nisthilfen tragen dazu bei, vielfältiges Leben auf der Wiese zu fördern. Bemerkenswert ist, dass die Streuobstwiese in einen ganzen Verbund von Biotopen eingebunden ist, die vom Verein betreut werden. Inzwischen haben sich bereits mehrere Initiativen das Projekt als Vorbild genommen. Das Projekt wurde mit dem Landesnaturschutzpreis 2014 des Landes Baden-Württemberg[1] ausgezeichnet.

Biotoplehrpfad Walldürn Bearbeiten

Der Biotoplehrpfad ist ein durchgängig ausgeschilderter Rundweg um Walldürn zu verschiedenen Biotopen. An allen Biotopen befinden sich  aussagekräftige Informationstafeln. Er wurde 2010 eingerichtet.[2] 2013 wurde er erweitert und zum Rad-/Wanderweg ausgebaut.[3] Auf der Schmittshöhe, am Hochzeitswäldchen und an der Streuobstwiese “Löschenacker” gibt es Rastplätze.  Start- und Ausgangspunkt ist am “Alten Schlachthof".

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: 2014 ( Stiftung Naturschutzfonds B.-W. > Projekte > Unsere Projekte > Landesnaturschutzpreis > Preisträger 1982-2014 ). Abgerufen am 22. April 2017.
  2. Walldürn: Die Tafel weist den Weg durch das Biotop, Rhein-Neckar-Zeitung, 3. Mai 2010
  3. BIOTOPSCHUTZBUND WALLDÜRN E.V., wallduern.de


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.