FANDOM


Template superseded Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern!

Die Bezirksoberliga Oberpfalz ist die siebthöchste Fußball Spielklasse in Bayern. An ihrem Spielbetrieb nehmen 16 Mannschaften aus dem Regierungsbezirk Oberpfalz teil.

Modus Bearbeiten

Der Erstplatzierte einer jeden Spielrunde steigt direkt in die Landesliga Mitte aus. Der Zweitplatzierte kämpft in einem Relegationsspiel mit dem Viertletzten der Landesliga Mitte um den zweiten Aufstiegsplatz. Die drei letzten Mannschaften steigen direk in die Bezirksliga Oberpfalz ab, die in die Staffeln Nord und Süd eingeteilt ist.

Mannschaften Bearbeiten

In der Saison 2008/09 nehmen folgende Mannschaften am Spielbetrieb teil:

SpVgg Weiden II - DJK Ammerthal - TSV Bad Abbach - FC Furth i. W. - VfB Bach - ASV Burglengenfeld - 1. FC Beilngries - ASV Cham - 1. FC Schwarzenfeld - SV Sorghof - TSV Kareth-Lappersdorf - SC Luhe-Wildenau - SV Kulmain - Fortuna Regensburg - FC Thalmassing - SpVgg Pirk

Gewinner der Bezirksoberliga Oberpfalz Bearbeiten

1989 TSV Detag Wernberg
1990 TSV Kareth-Lappersdorf
1991 ASV Cham
1992 VfB Regensburg
1993 FC Furth im Wald
1994 FC Linde Schwandorf
1995 1. FC Schwandorf
1996 SC Luhe-Wildenau
1997 SV Neusorg
1998 FC Linde Schwandorf
1999 (SC Luhe-Wildenau oder TV Wackersdorf)
2000 DJK Vilzing
2001 SV Neusorg
2002 FC Beilngries
2003 1. FC Amberg
2004 FC Tegernheim
2005 1. FC Amberg
2006 SV Etzenricht
2007 DJK Vilzing
2008 FC Tegernheim 


Überblick Bearbeiten

In Bayern wurden die sieben Bezirksoberligen 1988 eingeführt. Sie umfassen (mit kleinen Abweichungen) die Gebiete der gleichnamigen Regierungsbezirke. Die nächsthöhere Spielklasse bildet die Landesliga. Die einzelnen Ligen sind:

Weblinks Bearbeiten

Aktuelle Ergebnisse und Tabelle der Bezirksoberliga Oberpfalz


Favicons GER Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.