FANDOM


Berthold Koch (* 22. Februar 1899 in Berlin; † 2. Mai 1988) war ein deutscher Schachspieler.

Koch spielte Turnier- und Fernschach und war Redakteur der Zeitschrift Schach.

Turnierschach Bearbeiten

1926 erhielt Koch den Titel Deutscher Meister. 1946 wurde er Meister der Sowjetischen Besatzungszone und nach Gründung der DDR 1952 DDR-Meister. Insgesamt viermal gewann er die Berliner Meisterschaft. Koch nahm 1952 und 1956 für die DDR an den Schacholympiaden teil.

Fernschach Bearbeiten

Koch spielte auch intensiv Fernschach. Er war Internationaler Meister des IFSB. Bei der 2. Fernschach-Weltmeisterschaft belegte er Rang 7 bis 9, beim Dr.-Dyckhoff-Gedenkturnier (1954–1956) Rang 3 bis 4.

Redakteur Bearbeiten

1947 wurde in Ostberlin die Zeitschrift Schach-Express gegründet. Diese wurde 1951 in Schach umbenannt und existiert noch heute (2008). Koch war bis 1966 der verantwortliche Redakteur. Die ständige Rubrik Schach lehrt Schach – Hohe Schule der Kombination wurde von ihm unter dem Namen Wir lehren Schach gegründet. Kurt Richter baute die Rubrik später sehr erfolgreich aus.

WeblinksBearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.