FANDOM


Bernhard Steffen (* 1. Juni 1937) ist ein ehemaliger deutscher Fußballnationalspieler.

Der Krefelder begann seine Karriere beim Linner Spielverein, ehe er 1957 zu Fortuna Düsseldorf wechselte. Von 1957 bis 1966 bestritt er 225 Spiele in der Oberliga und Regionalliga für die Fortuna in denen er 51 Tore schoss. Er spielte auch in den DFB Pokalendspielen am 29. Dezember 1957 gegen den FC Bayern München und am 16. November 1958 gegen den VfB Stuttgart unter dem Trainer Hermann Lindemann. Beide Spiele gingen allerdings verloren. Er stand auch noch im Bundesligakader in der Saison 1966/1967 kam aber in der Bundesliga nicht mehr zum Einsatz. Aufgrund einer Verletzung musste er 1966 seine Laufbahn beenden.[1]|

Am 2. April 1958 bestritt er bei der 2:3 Niederlage gegen die Tschechoslowakei sein erstes Länderspiel. Für die Weltmeisterschaft 1958 in Schweden sollte es für ihn dann aber nicht reichen. Am 11. Mai 1960 stand er dann noch ein zweites und zugleich letztes Mal für die DFB-Elf bei der 0:1 Heimniederlage gegen Irland auf dem Platz. Sein Sohn Horst wurde ebenfalls Fußballspieler und absolvierte über 200 Spiele in der Bundesliga.

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://fussballdaten.de/spieler/steffenbernhard/

LiteraturBearbeiten

Weblink Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.