FANDOM


Bundesarchiv Bild 183-1989-0107-011, Bernd Drogan, Lutz Heßlich

Bernd Drogan auf dem Rad wird gehalten von Lutz Heßlich am 7. Januar 1989

Bernd Drogan (* 26. Oktober 1955 in Döbern, Brandenburg) ist ein ehemaliger deutscher Straßenradsportler aus der DDR. Sein größter Erfolg war der Weltmeisterschaftssieg im Straßeneinzelrennen 1982 nach einer 45-km-Alleinfahrt. In diesem Jahr und zuvor bereits 1979 wurde er zum DDR-Sportler des Jahres gewählt. Er gewann außerdem im Mannschaftsfahren zwei Weltmeistertitel und eine olympische Silbermedaille sowie eine Bronzemedaille im WM-Einzelrennen. An den Olympischen Spielen 1984 konnte er wegen des Boykotts der Ostblockländer einschließlich der DDR nicht teilnehmen.

Bernd Drogan startete für den SC Cottbus und trainierte bei Eberhard Pöschke.

Nach seinem Rücktritt vom Leistungssport 1986 wurde er Diplomsportlehrer und kehrte als Radsporttrainer zu seinem früheren Klub SC Cottbus zurück. Nach dem Ende der DDR arbeitete er zunächst als Buchhalter und eröffnete später ein eigenes Sportgeschäft. Danach wurde er Trainer beim Brandenburgischen Radsport-Landesverband. Als Freizeit-Radsportler gewann er 2002 die Tour d' Allée, ein Prominenten-Rennen über 100 Kilometer in Binz (Insel Rügen), 2003 wurde er beim gleichen Rennen Zweiter. An der Friedensfahrt, die er als aktiver Sportler viermal (1976 bis 1979) mitgefahren war, nahm er später als Fahrer des Hauptschiedsrichters teil, zuletzt 2004.

Bernd Drogan hat einen Sohn und eine Tochter.

Palmarès (Auswahl) Bearbeiten

  • 1975 Weltmeisterschafts-Sechster im 100-km-Mannschaftsfahren mit dem DDR-Vierer
  • 1976 Friedensfahrt-Elfter
  • 1977 Friedensfahrt-Sechster (und Gewinner der 7. Etappe), Sieger der DDR-Rundfahrt
  • 1978 Sieger der DDR-Rundfahrt
  • 1979 Friedensfahrt-Achter (und Gewinner der 7., 12. und 13. Etappe); Weltmeister im 100-km-Mannschaftsfahren mit dem DDR-Vierer; Dritter Platz im Weltmeisterschafts-Einzelrennen; Sieger der DDR-Rundfahrt
  • 1980 Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Moskau im 100-km-Mannschaftsfahren mit dem DDR-Vierer (mit Falk Boden, Hans-Joachim Hartnick, Olaf Ludwig)
  • 1981 Weltmeister im 100-km-Mannschaftsfahren mit dem DDR-Vierer (mit Falk Boden, Mario Kummer, Olaf Ludwig)
  • 1982 Weltmeister im Straßeneinzelrennen in Goodwood; Sieger der DDR-Rundfahrt;
  • 1982 Sieg Premio La Farola

Weblinks Bearbeiten

fr:Bernd Drogan pl:Bernd Drogan

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.