FANDOM


Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)

Fairytale package multimedia Portal:MusikÜbersicht zum Thema Musik



Die Beatles Revival Band ist eine deutsche Coverband aus Frankfurt am Main, die die Lieder der britischen Band The Beatles nachspielt.

Geschichte Bearbeiten

1976 riefen die vier Frankfurter Amateurmusiker Robby Matthes (Bass und Gesang, in der Rolle von Paul McCartney), Klaus Larisch (Lead-Gitarre und Gesang, in der Rolle von George Harrison), Richard Kersten (Rhythmus-Gitarre und Gesang, in der Rolle von John Lennon), Christian Engel (Schlagzeug und Gesang, in der Rolle von Ringo Starr) die Beatles Revival Band ins Leben. Fast wäre das Projekt nicht zustande gekommen, weil die ehemalige Plattenfirma der Beatles die Verwendung des Namens verbieten wollte.

Die Presse feierte die Gruppe jedoch als Sensation, und nach einem erfolgreichen Auftritt im Frankfurter Sinkkasten am 1. März 1976 wurden sie zu einer professionellen deutschen Coverband. Die Band sang die Beatles-Klassiker nicht nur auf Englisch, sondern übersetzte die Lieder auch in die deutsche Sprache. Tourneen führten sie nach Mailand, durch die DDR, durch Ungarn und sogar nach England. Die Gruppe trat auch mit Symphonie-Orchestern auf, wie 1986 mit der Berliner Philharmonie und 2004 mit dem Symphonic Sound Orchestra, München.

Die Beatles Revival Band veröffentlichte 25 Alben und gab über 3000 Konzerte. Heute spielt sie in der Besetzung Robby Matthes (Paul McCartney), Claus Fischer (George Harrison), Glen Turner (John Lennon), Christian Engel (Ringo Starr).

Im April 2009 arbeitete die Band mit dem Hörfunkmoderator Volker Rebell zusammen und präsentierte die musikalisch untermauerte Comedy-Geschichte Die Beatles und Beate.

Literatur Bearbeiten

  • Christian Graf: Rocklexikon Deutschland: die deutsche Musik-Szene in mehr als 700 Stichworten. Lexikon Imprint Verlag, 2002. ISBN 9783896022738

Weblinks Bearbeiten

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.