FANDOM


Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)

ICE-T Portal:BahnÜbersicht zum Thema Bahn



Der Bayerische Localbahnverein e.V. (BLV), auch Bayerischer Localbahn Verein mit Sitz in Tegernsee ist ein Verein, der sich mit der Geschichte der Eisenbahn in Bayern befasst. Vereinsziele sind der Betrieb von historischen Zügen und die Sammlung historisch wertvollen Eisenbahnmaterials aus Bayern. Der Verein betreibt das Localbahnmuseum in Bayerisch Eisenstein und ein Betriebswerk in Landshut.




169 005 Fürth

169 005 in Fürth

Geschichte Bearbeiten

Der Localbahnverein entstand aus einem Arbeitskreis der Deutschen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte (DGEG), der zwischen 1969 und 1975 Dampfzugfahrten auf der privaten Tegernsee-Bahn durchführte. Weil die Betriebsgenehmigung der Lokomotive TAG 7 auslief und weder DGEG noch Tegernsee-Bahn die Kosten für die Hauptuntersuchung übernehmen wollte, wurde der Bayerische Localbahnverein gegründet. Als Überbrückung für die Zeit ohne TAG 7 wurde in Österreich die Dampflok 378.32 erworben. 1978 konnte auch die TAG 7 wieder in Betrieb genommen werden. Seit einem Kesselschaden 2008 steht sie im Bahnbetriebswerk Landshut, der Verein sammelt für den Bau eines neuen Kessels. Die 378.32 übernahm die historischen Dampfzüge auf der Regentalbahn, bis sie 1996 verkauft wurde. Auf der Tegernseebahn stand in den 1990er Jahren außerdem die Maschine J. A. Maffei in Betrieb, die heute im vereinseigenen Museum abgestellt ist. Das Bayerische Localbahnmuseum entstand zwischen 1981 und 1994 im 1877 errichteten Lokomotivschuppen in Bayerisch Eisenstein. Lokschuppen und Gleise in Tegernsee mussten 1999 geräumt werden, der Dampfzug mit der TAG 7 zog nach Landshut um. Seit 2005 ist der Verein wieder im Besitz einer weiteren betriebsfähigen Dampflok (70 083).

Fahrzeuge Bearbeiten

Dampflokomotiven Bearbeiten

  • 02 / ANNA der Lokalbahn Gotteszell-Viechtach der Regentalbahn Aktiengesellschaft, hergestellt bei Krauss & Cie, 1890
  • 98 7658 der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn der Regentalbahn Aktiengesellschaft, hergestellt bei Krauss & Cie, 1892
  • J.A. Maffei der Firma Maffei, hergestellt bei J.A. Maffei, 1902
  • OSSER der Lokalbahn Lam-Kötzting der Regentalbahn Aktiengesellschaft, hergestellt bei J.A. Maffei, 1922
  • Nr. 4 / Bayerwald der Regentalbahn Aktiengesellschaft, hergestellt bei J.A. Maffei, 1927
  • Nr. 5 / Deggendorf der Regentalbahn Aktiengesellschaft, hergestellt bei J.A. Maffei, 1927
  • SCHWARZECK der Lokalbahn Lam-Kötzting der Regentalbahn Aktiengesellschaft, hergestellt bei J.A. Maffei, 1928
  • TAG 7 der Eisenbahn Aktiengesellschaft, Tegernsee, hergestellt bei Krauss-Maffei, 1936
  • 70 083 der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn, hergestellt bei Krauss & Cie, 1913
  • Dampfspeicherlok Spiritus Nr. 2 der VEB Spiritus Wittenberg, hergestellt bei J.A. Maffei, 1915

E-Lokomotiven Bearbeiten

  • LAG 5, 169 005, hergestellt bei J.A. Maffei / SSW, 1930

Diesellokomotiven Bearbeiten

  • RL 3 der Grün und Bilfinger AG, hergestellt bei Orenstein & Koppel, 1935
  • WR 200 B14 (= V20) der Dt. Wehrmacht, OHE, hergestellt bei Klöckner-Humboldt-Deutz, 1941
  • A6 11517 (= Köf II) der Bayerwerk AG, hergestellt bei Klöckner-Humboldt-Deutz, 1949
  • MV 3 der Firma Fritzmeier, hergestellt bei Orenstein & Koppel, 1963

Triebwagen Bearbeiten

  • ET 5 der Salzburger Eisenbahn- und Tramway-Gesellschaft, hergestellt bei MAN / ÖSSW, 1908
  • VT 07 der Lokalbahn Lam-Kötzting der Regentalbahn Aktiengesellschaft, hergestellt bei MAN, 1939
  • VT 10.05 (Uerdinger) der Graz-Köflacher Bahn, hergestellt bei der Waggonfabrik Uerdingen, 1955

Weiteres Fahrmaterial Bearbeiten

Der Verein verfügt auch über 19 Personenwagen aus den Baujahren 1889 bis 1958, 8 Güterwagen aus den Baujahren 1883 bis 1920 sowie diverse Draisinen.

Organisation Bearbeiten

Der BLV hat zur Zeit rund 300 Mitglieder. Die Geschäftsstelle befindet sich in Tegernsee. Das Localbahnmuseum Bayerisch Eisenstein befindet sich in privater Trägerschaft des Vereins. Darüber hinaus verfügt der Verein über eine Halle in Landshut zur Restauration von historischen Fahrzeugen, in der auch die TAG 7 bis nach der Restaurierung des Kessels voraussichtlich verweilen wird.

Siehe auch Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.