Fandom


Bastian Knittel Tennis pictogram
Bastian Knittel WM13-001
Nationalität: DeutschlandFlag of Germany Deutschland
Geburtstag: 8. August 1983
Größe: 180 cm
Gewicht: 71 kg
1. Profisaison: 2003
Rücktritt: 2014
Spielhand: Links
Trainer: Robert Lopez
Preisgeld: 287.072 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 1:4
Höchste Platzierung: 157 (28. Februar 2011)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 1:1
Höchste Platzierung: 201 (26. September 2011)

Bastian Knittel (* 8. August 1983 in Stuttgart) ist ein ehemaliger deutscher Tennisspieler.

Karriere Bearbeiten

Der in Ditzingen lebende Knittel nahm 2007 bei den French Open erstmals an der Qualifikation zu einem Grand-Slam-Turnier teil, schied jedoch bereits in der ersten Qualifikationsrunde aus.[1] Im Jahr 2010 konnte er in Wimbledon und bei den US Open jeweils die zweite Qualifikationsrunde erreichen. Im Juli 2010 qualifizierte sich Knittel in Stuttgart erstmals für das Hauptfeld eines ATP-Turniers, verlor jedoch in der ersten Runde gegen Pablo Andújar.

Bastian Knittels größter Erfolg auf der ATP Challenger Tour war der Sieg bei den Heilbronn Open im Januar 2011. Zudem konnte er in seiner Karriere acht Future-Turniere gewinnen. Seine beste Weltranglistenposition im Einzel war Platz 157 am 28. Februar 2011 und im Doppel Platz 201 am 26. September 2011.

Sein größter Erfolg bei einem ATP-Turnier ist der Sieg gegen den Favoriten Ivan Dodig im Juli 2011 beim Turnier am Hamburger Rothenbaum. 2013 konnte er sich erstmals für das Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers qualifizieren. In Wimbledon erreichte er die erste Runde, schied dort aber gegen Juan Mónaco glatt in drei Sätzen aus. Nach den Heilbronn Open 2014 beendete er seine Karriere.[2]

Knittel spielte in der deutschen Bundesliga für den Solinger TC 2008 in der 1. und 2009 in der 2. Tennis-Bundesliga. 2010 trat er in der 2. Bundesliga für den TC Ravensburg, 2011 für Vacono TC Radolfzell und 2012 in der 1. Bundesliga für den 1.FC Nürnberg an.

Seit 2014 ist Knittel Tennistrainer beim TC Bad Friedrichshall.[3]

Erfolge Bearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (3)

Einzel Bearbeiten

Turniersiege Bearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 30. Januar 2011 DeutschlandFlag of Germany Heilbronn Hartplatz (i) DeutschlandFlag of Germany Daniel Brands 7:64, 7:65

Doppel Bearbeiten

Siege Bearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 6. Mai 2007 TschechienFlag of the Czech Republic Ostrava Sand TschechienFlag of the Czech Republic Lukáš Rosol RusslandFlag of Russia Alexander Krasnoruzki
RusslandFlag of Russia Alexander Kudrjawzew
2:6, 7:5, [11:9]
2. 11. Juni 2011 SlowakeiFlag of Slovakia Košice Sand DeutschlandFlag of Germany Simon Greul ArgentinienFlag of Argentina Facundo Bagnis
ArgentinienFlag of Argentina Eduardo Schwank
2:6, 6:3, [11:9]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1.  Bernhard Rössle: Bastian Knittel – ein Tennisprofi startet durch. In: Leonberger Kreiszeitung. 23. Mai 2007, S. Lokalsport VII (bastianknittel.de).
  2. Bastian Knittel kündigt Karriereende an. tennisnet.com. 17. Januar 2014. Abgerufen im 2014-01-18.
  3. Aktuelle Informationen auf www.bastianknittel.de


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.