FANDOM


Barbara Krug (* 6. Mai 1956 in Leipzig, DDR), ist eine deutsche Leichtathletin und Olympiamedaillengewinnerin, die - für die DDR startend - Ende der 1970er Jahre bis 1980 zu den weltbesten 400-Meter-Läuferinnen gehörte.

Ihr größter Erfolg ist die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau mit der 4-mal-400-Meter-Staffel der DDR (3:20,35 Min., zusammen mit Gabriele Löwe, Marita Koch und Christina Lathan).

1978 wurde mit der 4-mal-400-Meter Staffel der DDR Europameisterin (3:21,2 Min., zusammen Christiane Marquardt, Marita Koch und Christina Brehmer). 1979 gewann sie mit der 4-mal-400-Meter-Staffel sowohl beim Welt- als auch beim Europapokalfinale.

Krug startete für den SC DHfK Leipzig und trainierte bei Rainer Dartsch. In ihrer aktiven Zeit war sie 1,76 Meter groß und wog 60 kg. Sie studierte Rechtswissenschaften.


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.