FANDOM


Baltic Sea Forum
Zweck: Vernetzung und Förderung der Wirtschaft, Politik und Kultur aller Staaten um die Ostsee
Vorsitz: Kurt Bodewig
Gründungsdatum: 1992
Mitgliederzahl: unbekannt
Sitz: Hamburg
Website: balticseaforum.org

Das Baltic Sea Forum e.V. ist ein formaler Zusammenschluss von Personen und Institutionen aus Wirtschaft, Politik und Kultur der Ostseeanrainerländer. Ziel ist es, die Vernetzung zwischen ihnen zu stärken. Das Vorstandsbüro des Baltic Sea Forums befindet sich in Hamburg.

Geschichte und Struktur Bearbeiten

1992 wurde das "Pro Baltica Forum" als deutsch-finnischer Verein mit dem Ziel gegründet, das wirtschaftliche, politische und kulturelle Zusammenwachsen der Ostseeanrainerländer zu fördern.[1] Als Form wurde ein deutscher Verein gewählt, der als Interessensverband für sektorenübergreifend Belange agiert. Seit 1995 hat es seinen Sitz in Hamburg. Mittlerweile existiert auch ein Netzwerk an Einzelpersonen, Unternehmen und Repräsentanten in allen Ostseeanrainerländern. Das Forum sucht den engen Kontakt zu den Regierungen der Ostseeanrainer und anderen wichtigen staatlichen, regionalen sowie lokalen Institutionen und Behörden.

Der Verein benannte sich später in „Baltic Sea Forum“ um und hat Repräsentanten in Brüssel, Bremen, Danzig, Helsinki, Kaliningrad, Mecklenburg-Vorpommern, Oslo, Riga, Sankt Petersburg, Schleswig-Holstein, Stockholm, Tallinn, und Vilnius.

Zum Vorsitzenden wurde 2003 der ehemalige Bundesverkehrsminister Kurt Bodewig (SPD) gewählt.[2]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1.  Baltic Sea Forum - Pro Baltica - cbss.org. In: cbss.org. (http://www.cbss.org/council/cooperation/baltic-sea-forum-pro-baltica/).
  2. Vorstandsvorsitzender des Baltic Sea Forum | Kurt Bodewig. Abgerufen am 28. März 2017.


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.