Fandom


Börsenforum Augsburg e.V.
(BfA)
Gründung 1995
Sitz Augsburg
Schwerpunkt Finanzbildung und Networking
Vorsitz Alexander Hirsch
Mitglieder über 550
(März 2018)
Website www.boersenforum-augsburg.de/

Das Börsenforum Augsburg (BfA) e.V. wurde 1995 in Augsburg mit dem Ziel gegründet, eine Plattform zwischen Studierenden und Unternehmen der Finanzbranche zu schaffen. Daraus entwickelte sich unter anderem der bis heute aktuelle Leitspruch „Die Brücke zwischen Studium und Beruf“. In der jüngeren Vergangenheit wurde dieses Profil um eine Vielzahl von Angeboten erweitert, welche eine umfassende Weiterbildung der Studenten über reguläre Vorlesungen hinaus ermöglicht.

Funktion und Stellung Bearbeiten

Das Börsenforum Augsburg zählt mit seinen über 550 Mitgliedern (Stand 2018) zu den größten Börsenvereinen Deutschlands und ist unter dem Dachverband BVH (Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen) organisiert.

Der Fokus des Vereins liegt auf einem umfassenden Angebot für alle Studierende in Augsburg. Durch die Stellung als studentischer Verein, welcher weder auf eine Fakultät, noch auf die Universität Augsburg begrenzt ist, werden sämtliche Inhalte auch Studenten der Hochschule Augsburg und Interessierten aus ganz Augsburg zur Verfügung gestellt. Dies umfasst zum einen zahlreiche Vorträge namhafter Partner aus der Wirtschaft und Forschung, sowie Workshops, Case Studies und Softskill Kurse. Zum anderen bietet das Börsenforum Augsburg darüber hinaus noch eine Reihe an Freizeitaktivitäten, welche das aktive Vereinsleben mit prägen. Außerdem werden an Studierenden exklusiv Praktika, Werkstudentenstellen und Abschlussarbeiten vermittelt, welche in Kooperation mit den Partnern aus Forschung und Wirtschaft ausgeschrieben werden.

Ziele und Aktivitäten des Vereins Bearbeiten

Als BVH-Mitgliedsverein nimmt das Börsenforum Augsburg eine Aufklärungs- und Informationsfunktion im Bereich des Bank-, Börsen- und Wertpapierwesens wahr und fördert durch seine Arbeit die Schaffung einer Aktienkultur in Deutschland. Ziel des Vereine ist die Popularisierung der Aktie als Anlage- und Finanzierungsinstrument sowie die Erweiterung und Vertiefung des universitären Lehrangebots auf dem Sektor der Finanz- und Kapitalmärkte durch einen engen Praxisbezug. Mittels Expertenvorträgen, Seminaren und Workshops mit kompetenten Partnern aus der Finanzwelt sowie durch Exkursionen zu Aktiengesellschaften, Börsenbesuchen usw. soll in der Öffentlichkeit das Interesse für börsenspezifische Zusammenhänge und Kapitalmarktinstrumente geweckt werden.

Zu den zahlreichen Maßnahmen, mit welchen das Börsenforum Augsburg diese Ziele verfolgt zählen

  • Lehr- und Bildungsangebote in Form von Vorträgen (im Rahmen der BfA Financial Evenings), Workshops und Seminaren
  • Vermittlung von Praktika, (Werkstudenten-) Stellen in der Finanzbranche, Abschlussarbeiten und Case Studies
  • Plattformen für Networking (im Rahmen des aktiven Vereinslebens und der regelmäßigen Fahrten)

Ein besonderes Augenmerk liegt unter anderem auf der Frankfuhrt Fahrt, welche über die Jahre Kultstatus unter den Mitgliedern erreicht hat. Diese wird jährlich im Wintersemester durchgeführt und bietet eine Plattform Erfahrungen aus erster Hand zu erlangen, was das Berufsleben in der Finanzmetropole Frankfurt mit sich bringt. Üblicherweise wird hier eine Auswahl der Partnerunternehmen in ihren Geschäftsräumen besucht und die Möglichkeit gegeben Kontakte zu knüpfen und Fragen zum Berufseinstieg zu klären. Im vergangenen Jahr 2017 zählten zu diesen Unternehmen PWC sowie die deutsche Bundesbank. Neben der Frankfurt Fahrt werden jedes Jahr einige weitere Bildungsreisen in andere Finanzmetropolen unternommen, wie in der Vergangenheit beispielsweise nach Zürich, München und London.

Semesterweise wird zudem der bundesweit einheitliche, als Wort-Bildmarke geschützte, BVH-Börsenführerschein durchgeführt welcher neuen Mitgliedern als Einstiegserleichterung in die komplexe Welt der Finanzen dient.[1] Über seinen Dachverband BVH stellt auch das Börsenforum seinen Mitgliedern ein umfangreiches Angebot an Gratis-Publikationen zur Verfügung, das zur Informationsversorgung der Mitglieder beiträgt.


Organisationsstruktur Bearbeiten

Als eigenständiger Verein innerhalb des Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen ist das Börsenforum Augsburg sowohl rechtlich, als auch in seinen Vereinsaktivitäten von seinem Dachverband unabhängig. Dadurch wird im Besonderen die Eigeninitiative der Mitglieder und Vereinsführung gefördert. Zudem ermöglicht die Unabhängigkeit des Vereins eine optimale Ausrichtung auf die Interessen und Wünsche der Studenten am Standort Augsburg, anstatt nur die Unterabteilung einer Zentralverwaltung darzustellen. Nichtsdestotrotz findet eine rege Zusammenarbeit zwischen BVH und BfA statt, was sich in der Durchführung des Börsenführerscheins, der Ausrichtung des jährlichen BVH Summerevents im Jahr 2017[2] und der Kooperation im Rahmen sonstiger Veranstaltungen wiederspiegelt.

Operativ geführt wird das Börsenforum Augsburg durch bis zu 7 Vorstände, welche für die Zeitdauer von einem Jahr gewählt werden.[3]

Vorstand des BfA
(Stand 2018)
Position Name
Vorsitzender und Events Alexander Hirsch
Stellv. Vorsitzernder und Finanzen Lucas Daxenbichler
Partnermanagement Andreas Luksch
Marketing Patrick Braun
Qualitäts- und Mitgliedermanagement Moritz Baur

In ihrer Vorstandstätigkeit wird der Vorstand beratend durch den Beirat unterstützt, welcher sich aus 4 ehemaligen Vorständen zusammensetzt. Diese sind im Jahr 2018 Ayyaz Mehmood, Julia Rieger, Marc Fedtke und Eva Rehm.

Mitgliederstruktur Bearbeiten

Als einer der größten Börsenvereine innerhalb des BVH ist das Börsenforum Augsburg 2018 auf über 550 Mitglieder angewachsen. Diese bestehen zum Großteil aus aktiven Studenten, wird im Besonderen aber auch durch Absolventen vergangener Jahrgänge unterstützt, welche ihrem Heimatverein auch nach dem Wechsel ins Berufsleben die Treue halten und somit einen idealen Brückenschlag zur Praxis liefern. Des Weiteren zählen auch viele Privatleute, die das breite Angebotsspektrum und Veranstaltungsprogramm der Vereine als Informationsforum rund um die Börse nutzen, zum Mitgliederkreis des Vereins. Im Rahmen des BVH zählt das Börsenforum somit zur größten nichtpolitischen Studenteninitiative Deutschlands.

Alumninetzwerk und Kuratorium Bearbeiten

Der Vereinsgedanke eine Brücke zwischen Studium und Beruf wird im Besonderen durch das weitreichende Alumni Netzwerk des Börsenforums betont. Durch eine Vereinsgeschichte, welche ihre Anfänge bereits im vergangenen Jahrhundert findet, bieten sich hier zahlreiche Potenziale und ein bedeutender Erfahrungsschatz. Um dieses Potenzial noch intensiver zu nutzen, wird 2018 das erste offizielle Alumni Event des Börsenforum Augsburg e.V. stattfinden.

Unterstützt wird das Börsenforum Augsburg jedoch nicht nur durch ehemalige Mitglieder sondern auch durch das Kuratorium, welches auch die Verbindung zur Forschung herstellt. Zu den namhaften Unterstützern zählen Prof. Dr. Michael Feucht (Dekan der Fakultät für Wirtschaft der Hochschule Augsburg), Prof. Dr. Marco Wilkens (Ordinarius des Lehrstuhls für Finanz- und Bankwirtschaft) sowie Heiko Röhrig (Gründungsmitglied des BfA, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Partner bei PWC München).[4]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Der BVH Börsenführerschein. In: BVH.org. Abgerufen am 27. Februar 2018.
  2. Summerevent 2017. In: BVH.org. Abgerufen am 27. Februar 2018.
  3. Satzung des BfA. In: BfA Homepage. Abgerufen am 27. Februar 2018.
  4. BfA - Verein. Website des BfA. Abgerufen 27.02.18.


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.