FANDOM


Astrid Kleist (* 1971 in Hamburg) ist eine deutsche evangelisch-lutherische Pastorin.

Leben Bearbeiten

Astrid Kleist studierte evangelische Theologie in Bethel, Berlin und Bochum. Nach einem Praktikum in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des damaligen Kirchenkreises Alt-Hamburg absolvierte sie ihr Vikariat in der Kirchengemeinde zu Hamburg-Horn. Seit 2003 war sie an St. Simeon in Alt-Osdorf als Gemeindepastorin tätig.[1]

Am 27. Februar 2013 wurde sie von der Synode des Kirchenkreises Hamburg-Ost der Nordkirche zur Hauptpastorin an St. Jacobi und Pröpstin für die Propstei Alster-Ost gewählt.[1] Sie wurde am 8. Juni 2013 durch die Bischöfin und ihre Amtsvorgängerin Kirsten Fehrs in ihr neues Amt eingeführt.[2][3] Astrid Kleist gehört damit zu den fünf Hauptpastoren in Hamburg. Dieses Amt wurde bereits 1685 an den fünf Hamburger Kirchspielen geführt und ist bis heute einzigartig in Deutschland.[4] Als Pröpstin im Kirchenkreis Hamburg-Ost ist sie für 15 Gemeinden in Winterhude, Barmbek, Horn und Hamm zuständig und Dienstvorgesetzte von 28 Pastoren.[5]

Im Mai 2017 wurde Astrid Kleist auf der zwölften Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes im namibischen Windhuk zu einer der sieben Vizepräsidenten gewählt.[6]

Weblinks Bearbeiten

Siehe auch Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Kirchenkreissynode: Astrid Kleist neue Pröpstin und Hauptpastorin von St. Jacobi, Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland, 27. Februar 2013
  2. Hamburg Kompakt: Astrid Kleist ist neue Hauptpastorin von St. Jacobi, Die Welt, 10. Juni 2013
  3. Predigt von Hauptpastorin Pröpstin Astrid Kleist zum Einführungsgottesdienst (PDF; 61 kB), St. Jacobi, 8. Juni 2013
  4. Die Hamburger Hauptpastoren, Hamburger Abendblatt, 1. März 2013
  5. Astrid Kleist: "Pastorin erdet, Pröpstin weitet" Hamburger Abendblatt, 1. März 2013
  6. News: Hamburger Pröpstin ist neue Vizepräsidentin des Lutherischen Weltbundes, Evangelische Kirche in Deutschland, 18. Mai 2017


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.