FANDOM


APHIN e.V.
Rechtsform Verein
Gründung 19. Oktober 2013
Personen

Jürgen H. Franz

Aktionsraum Deutschland und die europäischen Nachbarländer
Schwerpunkt Philosophie, Ingenieur- und Naturwissenschaften
Motto Ingenieur- und Naturwissenschaften ohne Philosophie sind blind, Philosophie ohne Ingenieur- und Naturwissenschaften ist arm.
Website http://www.aphin.de/

APHIN e.V. ist eine wissenschaftliche, interdisziplinäre, bildungsorientierte und gemeinnützige Vereinigung im Spannungsfeld von Philosophie, Ingenieur- und Naturwissenschaften. Diese wurde am 19. Oktober 2013 in Baden-Baden gegründet und ist von bundesweiter Relevanz. Zu den Mitgliedern gehören unter anderem Philosophen, Ingenieure, Naturwissenschaftler, Mathematiker, Informatiker, Mediziner, Theologen und Pädagogen aus Deutschland und den europäischen Nachbarländern. Er hat seinen Sitz in Enkirch.

APHIN e.V. ist ein bundesweit agierender Verein, der internationale Tagungen, Seminare und Workshops veranstaltet. Zudem ist APHIN e.V. Herausgeber einer eigenen wissenschaftlichen Buchreihe mit dem Titel „Philosophie, Naturwissenschaft und Technik“. Die Vereinigung betreibt außerdem Forschungsvorhaben im Bereich Philosophie, Naturwissenschaft und Technik, vergibt alle zwei Jahre einen Studierendenpreis und fördert die philosophische Grundbildung an Schulen.

Leitgedanke Bearbeiten

Ingenieur- und Naturwissenschaften sind Knoten eines engen Beziehungsgeflechts, in dem Mensch und Gesellschaft, Natur und Kultur weitere Knoten sind. Entwicklungen in diesen beiden Bereichen haben somit stets Auswirkungen sowohl auf die anderen Knoten als auf das Beziehungsgeflecht als Ganzes. Ingenieur- und Naturwissenschaften sind als ars humana zudem stets eine Form menschlicher Handlung. Damit werden sie zu einem Schlüsselproblem der theoretischen und praktischen Philosophie. Denn der Mensch, seine Handlungen und seine Eingliederung in die Gesellschaft stehen ebenso wie die Natur und die Kultur seit jeher im Zentrum philosophischer Untersuchungen. Die Philosophie vermag diese beiden Wissenschaftsbereiche philosophisch zu fundieren und kritisch zu begleiten. Philosophie, Ingenieur- und Naturwissenschaften haben das Vermögen sich gegenseitig zu befruchten. In Anbetracht der humanen, sozialen und ökologischen Probleme des 21. Jahrhunderts ist die fachbereichsübergreifende und partnerschaftliche Zusammenarbeit dieser drei Schlüsselbereiche sogar unabdingbar. Sie erfordert die Bereitschaft zum Perspektivenwechsel und die Offenheit für die Fragen und Probleme der jeweils anderen. Das Selbstverständnis des Arbeitskreises APHIN e.V. gründet auf dieser Offenheit.

Ziele Bearbeiten

  • Wissenschaftliche Auseinandersetzung mit aktuellen und historischen Fragen und Problemen, die im Schnittbereich von Philosophie, Ingenieur- und Naturwissenschaften liegen.
  • Veranstaltung wissenschaftlicher Arbeitskreise, Seminare, Tagungen und Vorträge.
  • Unterstützung von Studierenden der Philosophie aus den Ingenieur- und Naturwissenschaften.
  • Aufklärung über die Bedeutung der Philosophie für die Ingenieur- und Naturwissenschaften einerseits und über die Bedeutung von Ingenieur- und Naturwissen-schaften für Mensch, Gesellschaft und Natur andererseits.
  • Förderung wissenschaftlicher, bildungs-, kunst- und kulturorientierter Arbeiten im Schnittbereich von Philosophie, Technik und Naturwissenschaft.
  • Unterstützung und Beratung von Aktivitäten an Bildungseinrichtungen, philosophische Fächer in der Lehre zu etablieren, insbesondere auch interdisziplinär kombinierte.
  • Öffentlichkeitsarbeit; On- und Offline Publikationen

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.