FANDOM


Angelique Kerber Tennis pictogram
ANGELIQUE KERBER
Nationalität: DeutschlandFlag of Germany Deutschland
Geburtstag: 18. Januar 1988
Größe: 173 cm
Gewicht: 68 kg
1. Profisaison: 2003
Spielhand: Links, beidhändige Rückhand
Trainer: Slawomir Kerber (Vater)
Preisgeld: 694.628 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 227:137
Karrieretitel: 0 WTA, 11 ITF
Höchste Platzierung: 45 (17. Januar 2011)
Aktuelle Platzierung: 45
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 39:34
Karrieretitel: 0 WTA, 3 ITF
Höchste Platzierung: 151 (15. Juni 2009)
Aktuelle Platzierung: 928
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 20. Januar 2011

Angelique Kerber (* 18. Januar 1988 in Bremen) ist eine deutsche Tennisspielerin polnischer Herkunft. Sie wohnt derzeit in Kiel und spielt für den TC Radolfzell in der Bundesliga. Sie besitzt neben der deutschen auch die polnische Staatsbürgerschaft.

Sport-Biografie Bearbeiten

Kerber, die seit dem dritten Lebensjahr Tennis spielt, nahm als Teenager auch an Schwimmturnieren teil. Erst nach ihrem Realschulabschluss entschied sie sich für den Beruf des Tennisprofis. Sie wird von ihrer Mutter Beata gemanagt, ihr Vater Slawomir ist ihr Trainer. Sie hat 2008 gegen Argentinien zum letzten Mal für Deutschland im Fed-Cup gespielt. Als "zweites Zuhause" bezeichnet Kerber Puszczykowo an der Warthe: Wenn sie bei ihrer Verwandtschaft weilt, trainiert sie im Tennis-Center ihres Großvaters. Sie bemüht sich momentan für eine Aufnahme beim Polnischen Tennisverband (Polski Związek Tenisowy), jedoch hat dieser noch kein Interesse gezeigt. Rechtlich gesehen besteht kein Hindernis, da sie zwar in Deutschland geboren wurde, aber ihre beiden Eltern Polen sind.[1]

2007 stand Kerber bei den French Open erstmals im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turnieres. In der ersten Runde unterlag sie Jelena Dementjewa. Beim Rasenturnier in Birmingham 2007 stieß Kerber bis in das Achtelfinale vor, wo sie Marion Bartoli unterlag. Beim Turnier in ’s-Hertogenbosch erreichte sie das Viertelfinale, wo sie erst von der Top-Ten-Spielerin Anna Tschakwetadse gestoppt werden konnte. In der Weltrangliste stieß Kerber bis auf den 67. Rang vor. In der ersten Runde von Wimbledon scheiterte sie erneut an Anna Tschakwetadse. In der ersten Runde der US Open unterlag sie Serena Williams.

2008 erreichte sie die dritte Runde von Indian Wells, in welcher sie gegen Marion Bartoli verlor. Sie schied vorübergehend aus der Liste der Top 100. Im gleichen Jahr gewann sie zum Ende der Saison ein 25k-Turnier in Madrid, sowie ein 50k-Turnier in Saint-Raphaël.

2009 verlor sie bei den Australian Open in der ersten Runde gegen Venus Williams. Im Juli hatte sie ihren elften Sieg bei einem ITF-Turnierein 50k-Turnier in Pozoblanco. Bei den US Open 2009 verlor sie in der 2. Runde gegen María José Martínez Sánchez.

2010 unterlag sie bei den Australian Open in der dritten Runde Swetlana Kusnezowa, verlor das WTA Finale (Kategorie: International) in Bogotá (Sand) gegen Duque Mariño und mußte sich in der dritten Runde des Rasenturniers von Birmingham (Kategorie: International) der späteren Siegerin Li Na geschlagen geben. In Wimbledon verlor sie in der dritten Runde gegen Jarmila Groth.

Grand-Slam-Resultate Bearbeiten

Angegeben ist immer die erreichte Runde, Q steht für Qualifikation

Einzel Bearbeiten

Turnier 2007 2008 2009 2010 2011 Karriere
Australian Open Q 2 1 3 1 0
French Open 1 1 Q 2   0
Wimbledon 1 1 Q 3   0
US Open 1 Q 2 1   0

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Kerber will für Polen spielen (polnisch)

Weblinks Bearbeiten





mr:अँजेलिक कर्बर


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.