FANDOM


Andreas Jobst (* 1969 in Regensburg) ist ein deutscher Historiker und Archivar

Andreas Jobst studierte Geschichte und Germanistik an der Universität Regensburg. Dort wurde er 2000/01 mit einer Arbeit zur Pressegeschichte Regensburgs promoviert. Danach war er zunächst einige Jahre als Geschäftsführer des Bischöflichen Seelsorgeamts in Regensburg. Danach absolvierte er eine Ausbildung für den höheren Archivdienst als Referendar am Bischöflichen Zentralarchiv in Regensburg und an der Archivschule Marburg. Anschließend war er am Bischöflichen Zentralarchiv in Regensburg tätig. 2015 wurde er stellvertretender Leiter des Stadtarchivs in Pforzheim, seit Oktober 2016 ist er als Nachfolger von Ulrich P. Ecker Leiter des Stadtarchivs Freiburg.

Veröffentlichungen (Auswahl) Bearbeiten

  • Pressegeschichte Regensburgs von der Revolution 1848/49 bis in die Anfänge der Bundesrepublik Deutschland. Stadtarchiv Regensburg, Regensburg 2002, ISBN 3-935052-14-6.
Herausgeber
  • Neue Beiträge zur Pforzheimer Stadtgeschichte. Band 5. Verlag Regionalkultur, Heidelberg 2016, ISBN 978-3-89735-998-7

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.