FANDOM


Der Altonaer Boule Club Hamburg (ABC Hamburg) e. V. ist Ende der 1970er/Anfang der 1980er Jahre aus einem losen Zusammenschluss von Boule-Spielern entstanden, die sich vor dem Altonaer Museum auf dem Platz der Republik in Hamburg-Altona trafen. Früh wurde mit den Altonaer Wasserspielen ein deutschlandweit renommiertes Turnier etabliert, das hauptsächlich auf dem Gelände des sogenannten Altonaer Balkon gespielt wurde.

Spieler des ABC Hamburg wurden seit Mitte der 1980er Jahre in verschiedenen Disziplinen Deutsche Meister. Mitte der 1990er Jahre wurde der ABC drei Mal in Folge Deutscher Mannschaftsmeister. Den letzten Titel gewann im Doublette 2006 Toddo Prietz gemeinsam mit Dadine Sidlazara. Am 2. Februar 1996 wurde aus der Spielgemeinschaft ein eingetragener Verein. In seiner Blüte hatte der Verein an die 100 Spieler sowie fünf Ligamannschaften. Aktuell besteht der Club aus etwa 30 Mitgliedern und hat zwei Ligateams gemeldet, die beide in der obersten norddeutschen Spielklasse antreten.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.