FANDOM


Alfons Berg (* 10. Oktober 1955) ist ein ehemaliger deutscher Fußballschiedsrichter.

Leben Bearbeiten

Berg ist Diplom-Ingenieur (FH), verheiratet, lebt in Konz-Niedermennig und arbeitet als Dozent an der Fachhochschule Trier.

Fußball Bearbeiten

Alfons Berg war seit 1974 Schiedsrichter für den SV Tälchen Krettnach. Zwischen 1989 und 2002 leitete Berg insgesamt 155 Spiele der Ersten Fußball-Bundesliga und von 1986 bis 2002 insgesamt 81 Spiele der 2. Fußball-Bundesliga. 1997 war Berg Schiedsrichter des Jahres. Er leitete das DFB-Pokal-Finale 2000, das der FC Bayern München gegen Werder Bremen mit 3:0 gewann.

Tiefpunkt seiner Karriere war am 16. Mai 1992 eine Fehlentscheidung im Spiel Hansa Rostock gegen Eintracht Frankfurt in der Saison 1991/1992. In der 77. Spielminute bewertete er fälschlicherweise ein Tackling des Rostockers Stefan Böger an Ralf Weber im Rostocker Strafraum nicht als elfmeterwürdig. Beim Spielstand von 1:1 hätte ein verwandelter Elfmeter den Sieg für Eintracht Frankfurt und damit die Meisterschaft 1992 bedeuten können. Berg musste sich daraufhin von einer bevorstehenden Nominierung als FIFA-Schiedsrichter verabschieden.

Weblinks Bearbeiten

Yellow-red card 1995/1996
Markus Merk
Schiedsrichter des Jahres
Saison 1996/1997
1997/1998
Bernd Heynemann


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.