Fandom


Alexandra Freifrau von Berlichingen-Jagsthausen (* 12. Februar 1941 in Ludwigslust als Alexandra von Vultejus) ist eine deutsche Dolmetscherin. Sie ist die Vorsitzende der Burgfestspiele Jagsthausen und eines der drei Mitglieder der Geschäftsführung der zugehörigen Gemeinnützigen GmbH.

Sie entstammt dem Adelsgeschlecht der Vultejus. Ihr Vater war in Ludwigslust im Reiterregiment stationiert. 1945 floh die Familie nach Hamburg. Mehrere Jahre verbrachte sie im Internat, ein Jahr auf einem College in London, ein weiteres in Mexiko. Sie arbeitete zwei Jahre lang als Dolmetscherin für Englisch und Spanisch im kolumbianischen Generalkonsulat in Hamburg. 1964 heiratete sie den Offizier Götz von Berlichingen (1935–1994). Sie gab ihren Beruf auf, zog die beiden Kinder groß und lebte mit ihrem Mann in Koblenz, Westerburg, München, Heidelberg, Ansbach und schließlich im Schloss Rossach in Schöntal.

Nach dem frühen Tod ihres Mannes 1994 übernahm sie die Vorsitz der Burgfestspiele Jagsthausen. 2001 heiratete sie den ehemaligen Bundespräsidenten Roman Herzog. Die Burgfestspiele Jagsthausen wurden 2001 in eine gemeinnützige GmbH umgewandelte, in der sie eines der drei Mitglieder der Geschäftsführung wurde. Seit dem 10. Januar 2017 ist sie verwitwet.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.