FANDOM


K (WP:DK & WP:BKL aufgelöst)
Zeile 12: Zeile 12:
 
|todesort=
 
|todesort=
 
|stil=[[Auslage (Boxen)|Linksausleger]]
 
|stil=[[Auslage (Boxen)|Linksausleger]]
|größe=2,01 m
+
|größe=2,01 m
 
|kämpfe=29
 
|kämpfe=29
 
|siege=29
 
|siege=29
Zeile 38: Zeile 38:
 
Drei Wochen später besiegte er [[Billy Zumbrun]] hoch nach Punkten, am 17. März 2007 [[Danny Batchelder]] durch Abbruch in Runde 7.
 
Drei Wochen später besiegte er [[Billy Zumbrun]] hoch nach Punkten, am 17. März 2007 [[Danny Batchelder]] durch Abbruch in Runde 7.
   
Am 14. Juli 2007 kämpfte Dimitrenko, betreut von Trainer [[Fritz Sdunek]], gegen [[Malcom Tann]] und gewann in der 5. Runde durch technischen K.O. (Abbruch durch Ringrichter).
+
Am 14. Juli 2007 kämpfte Dimitrenko, betreut von Trainer [[Fritz Sdunek]], gegen [[Malcom Tann]] und gewann in der 5. Runde durch technischen [[Knockout (Sport)|K.O.]] (Abbruch durch Ringrichter).
   
 
In der Nacht zum 18. November 2007 besiegte er [[Timo Hoffmann]] in der 12.Runde durch Technischen K.O. Nachdem er in der 5. Runde überraschend das zweite Mal in seiner Karriere zu Boden ging, zeigte er im Verlauf der letzten Runden jedoch durch mehrere Niederschläge des Gegners seine Überlegenheit in diesem von den Medien als "Reifeprüfung" angekündigten Kampf.
 
In der Nacht zum 18. November 2007 besiegte er [[Timo Hoffmann]] in der 12.Runde durch Technischen K.O. Nachdem er in der 5. Runde überraschend das zweite Mal in seiner Karriere zu Boden ging, zeigte er im Verlauf der letzten Runden jedoch durch mehrere Niederschläge des Gegners seine Überlegenheit in diesem von den Medien als "Reifeprüfung" angekündigten Kampf.
Zeile 44: Zeile 44:
 
Den Kampf in der Nacht des 3. Mai 2008 gegen Derric "The Shaolin Fist" Rossy aus Puerto Rico konnte Dimitrenko bereits in der 5. Runde vorzeitig durch TKO für sich entscheiden und gab damit eine weitere Empfehlung für einen WM-Titelkampf ab.
 
Den Kampf in der Nacht des 3. Mai 2008 gegen Derric "The Shaolin Fist" Rossy aus Puerto Rico konnte Dimitrenko bereits in der 5. Runde vorzeitig durch TKO für sich entscheiden und gab damit eine weitere Empfehlung für einen WM-Titelkampf ab.
   
Zunächst verteidigte Dimitrenko jedoch am 15. November 2008 in Düsseldorf gegen [[Luan Krasniqi]] seinen Interkontinentaltitel der [[World Boxing Organization|WBO]]. Dimitrenko gelang es dabei dem aggressiv boxenden [[Krasniqi]] einen schweren Leberhaken zu versetzen und gewann so den Kampf bereits in der dritten Runde durch K.O.
+
Zunächst verteidigte Dimitrenko jedoch am 15. November 2008 in Düsseldorf gegen [[Luan Krasniqi]] seinen Interkontinentaltitel der [[World Boxing Organization|WBO]]. Dimitrenko gelang es dabei dem aggressiv boxenden Krasniqi einen schweren Leberhaken zu versetzen und gewann so den Kampf bereits in der dritten Runde durch K.O.
   
== Ranking==
+
== Ranking ==
 
{|
 
{|
 
|width="250px"|Weltrangliste der [[World Boxing Organization|WBO]]:||Platz 1
 
|width="250px"|Weltrangliste der [[World Boxing Organization|WBO]]:||Platz 1
Zeile 313: Zeile 313:
   
 
== Sonstiges ==
 
== Sonstiges ==
Mit einer Größe von 2,01 m ist er den Klitschko-Brüdern in Körpergröße ebenbürtig. Wie diese in ihrer Jugend strebt er einen akademischen Abschluss an, allerdings in der Fachrichtung Jura. Dimitrenko wird unter dem [[Ringnamen]] "Sascha" angekündigt, er lebt seit 2001 in Hamburg und ist seit Dezember 2007 mit seiner Frau Vanja verheiratet.
+
Mit einer Größe von 2,01 m ist er den Klitschko-Brüdern in Körpergröße ebenbürtig. Wie diese in ihrer Jugend strebt er einen akademischen Abschluss an, allerdings in der Fachrichtung Jura. Dimitrenko wird unter dem [[Ringnamen]] "Sascha" angekündigt, er lebt seit 2001 in Hamburg und ist seit Dezember 2007 mit seiner Frau Vanja verheiratet.
   
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
Zeile 331: Zeile 331:
 
|ALTERNATIVNAMEN=
 
|ALTERNATIVNAMEN=
 
|KURZBESCHREIBUNG= ukrainischer Schwergewichtsboxer
 
|KURZBESCHREIBUNG= ukrainischer Schwergewichtsboxer
|GEBURTSDATUM=[[5. Juli]] [[1982]]
+
|GEBURTSDATUM=5. Juli 1982
 
|GEBURTSORT=[[Krim]], [[Ukraine]]
 
|GEBURTSORT=[[Krim]], [[Ukraine]]
 
|STERBEDATUM=
 
|STERBEDATUM=

Version vom 4. Juli 2009, 20:38 Uhr

Alexander Dimitrenko Boxing pictogram
Daten
Geburtsname Alexander Dimitrenko
Kampfname Sascha
Gewichtsklasse Schwergewicht
Nationalität Ukrainisch
Geburtstag 5. Juli 1982
Geburtsort Krim
Stil Linksausleger
Größe 2,01 m
Kampfstatistik
Kämpfe 29
Siege 29
K.-o.-Siege 19
Niederlagen 0

Alexander Dimitrenko (* 5. Juli 1982 in Krim, Ukraine) ist ein Profiboxer im Schwergewicht, der beim Boxstall Universum Box-Promotion unter Vertrag ist. Er ist im 29. Kampf ungeschlagen und hat den WBO Inter-Continental Titel im Schwergewicht.

Amateurkarriere

Als Amateur gewann Dimitrenko 57 von 65 Kämpfen (35 Siege vorzeitig). 1998 wurde er ukrainischer Jugendmeister und 2000 in Budapest Juniorenweltmeister im Superschwergewicht.

Profikarriere

Im Jahr 2001 wurde er von Universum Box Promotions unter Vertrag genommen. Sein Profidebüt feierte er am 8. Dezember 2001 gegen Marcus Johnson.

Seinen ersten großen Erfolg feierte er am 5. März 2005 mit dem Gewinn des IBF-Jugendweltmeistertitels. Dabei erzielte er ein Punktsieg über den US-Amerikaner Chris Koval. Trotz eines Niederschlages durch seinen Gegner in der zweiten Runde, konnte Dimitrenko sich in den folgenden Runden behaupten und sich den Sieg sichern.

Am 2. Juli 2005 boxte er gegen den zwanzig Jahre älteren Andreas Sidon. Nach einer verhaltenen ersten Runde, in welcher kaum Aktionen von Sidon kamen, gelang Dimitrenko zu Beginn der zweiten Runde ein Niederschlag. Sidon setzte den Kampf fort, musste jedoch wenig später erneut zu Boden, so dass der Kampf vom Ringrichter abgebrochen wurde. Durch diesen Sieg gewann Dimitrenko die Interkontinentaltitel der WBO und der IBF.

Gegen seinen bis dahin bekanntesten Gegner, den US-Amerikaner Vaughn Bean, gelang Dimitrenko im September 2005 ein Punktsieg in der Color Line Arena, Hamburg.

Im Oktober 2006 boxte er gegen den Argentinier Gonzalo Omar Basile und gewann den Kampf bereits nach 54 Sekunden, da der Trainer von Basile das Handtuch warf.

Drei Wochen später besiegte er Billy Zumbrun hoch nach Punkten, am 17. März 2007 Danny Batchelder durch Abbruch in Runde 7.

Am 14. Juli 2007 kämpfte Dimitrenko, betreut von Trainer Fritz Sdunek, gegen Malcom Tann und gewann in der 5. Runde durch technischen K.O. (Abbruch durch Ringrichter).

In der Nacht zum 18. November 2007 besiegte er Timo Hoffmann in der 12.Runde durch Technischen K.O. Nachdem er in der 5. Runde überraschend das zweite Mal in seiner Karriere zu Boden ging, zeigte er im Verlauf der letzten Runden jedoch durch mehrere Niederschläge des Gegners seine Überlegenheit in diesem von den Medien als "Reifeprüfung" angekündigten Kampf.

Den Kampf in der Nacht des 3. Mai 2008 gegen Derric "The Shaolin Fist" Rossy aus Puerto Rico konnte Dimitrenko bereits in der 5. Runde vorzeitig durch TKO für sich entscheiden und gab damit eine weitere Empfehlung für einen WM-Titelkampf ab.

Zunächst verteidigte Dimitrenko jedoch am 15. November 2008 in Düsseldorf gegen Luan Krasniqi seinen Interkontinentaltitel der WBO. Dimitrenko gelang es dabei dem aggressiv boxenden Krasniqi einen schweren Leberhaken zu versetzen und gewann so den Kampf bereits in der dritten Runde durch K.O.

Ranking

Weltrangliste der WBO:Platz 1
Weltrangliste der WBC:Platz 2
Weltrangliste der IBF:Platz 4
(Stand Juni 2009)

Ergebnisse als Profiboxer

Kampf Ergebnis Gegner Wertung Runden Datum Ort Titel
29 Sieg Flagge DeutschlandsFlag of Germany Luan Krasniqi KO 03 12 2008-11-15 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Düsseldorf, Deutschland WBO Inter-Continental Heavyweight Title
28 Sieg Flagge von Puerto RicoFlag of Puerto Rico Derric Rossy TKO 05 12 2008-05-03 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Stuttgart, Deutschland WBO Inter-Continental Heavyweight Title
27 Sieg Flagge DeutschlandsFlag of Germany Timo Hoffmann TKO 12 12 2007-11-17 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Magdeburg, Deutschland WBO Inter-Continental Heavyweight Title
26 Sieg Flagge von United StatesFlag of the United States Malcolm Tann TKO 05 12 2007-07-14 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Hamburg, Deutschland WBO Inter-Continental Heavyweight Title
25 Sieg Flagge von United StatesFlag of the United States Danny Batchelder TKO 07 10 2007-03-17 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Stuttgart, Deutschland
24 Sieg Flagge von United StatesFlag of the United States Billy Zumbrun UD 12 12 2006-11-18 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Düsseldorf, Deutschland WBO Inter-Continental Heavyweight Title
23 Sieg Flagge von ArgentinaFlag of Argentina Gonzalo Omar Basile KO 01 12 2006-10-28 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Stuttgart, Deutschland WBO Inter-Continental Heavyweight Title
22 Sieg Flagge von United StatesFlag of the United States Chad Van Sickle TKO 02 12 2006-07-29 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Oberhausen, Deutschland WBO Inter-Continental Heavyweight Title
21 Sieg Flagge von NoneFlag of None Fernely Feliz UD 12 12 2006-04-08 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Kiel, Deutschland WBO Inter-Continental Heavyweight Title (vacant)
20 Sieg Flagge von United StatesFlag of the United States Vaughn Bean UD 10 10 2005-09-28 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Hamburg, Deutschland
19 Sieg Flagge DeutschlandsFlag of Germany Andreas Sidon TKO 02 12 2005-07-02 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Hamburg, Deutschland WBO & IBF Inter-Continental Heavyweight Title (vacant)
18 Sieg Flagge von United StatesFlag of the United States Chris Koval UD 10 10 2005-03-05 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Leverkusen, Deutschland IBF Youth Heavyweight Title (vacant)
17 Sieg Flagge von United StatesFlag of the United States Ross Puritty UD 08 8 2008-08-29 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Düsseldorf, Deutschland
16 Sieg Flagge von United StatesFlag of the United States Andy Sample TKO 02 8 2004-09-18 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Leverkusen, Deutschland
15 Sieg Flagge des Vereinigten KönigreichsFlag of the United Kingdom Julius Francis UD 08 8 2004-07-31 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Stuttgart, Deutschland
14 Sieg Flagge von United StatesFlag of the United States Ramon Hayes TKO 02 8 2004-05-08 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Dortmund, Deutschland
13 Sieg Flagge von South AfricaFlag of South Africa Sam Ubokane TKO 05 6 2004-02-14 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Stuttgart, Deutschland
12 Sieg Flagge von United StatesFlag of the United States Jeff Pegues KO 01 8 2003-12-20 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Kiel, Deutschland
11 Sieg Flagge von BrazilFlag of Brazil Ivan Aparecido Rosa TKO 01 8 2003-11-15 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Bayreuth, Deutschland
10 Sieg Flagge der Vereinigten Staaten von AmerikaFlag of the United States Kendrick Releford PTS 06 6 2003-08-30 Flagge DeutschlandsFlag of Germany München, Deutschland
09 Sieg Flagge von ItalyFlag of Italy Nino Fiumana TKO 01 6 2003-07-12 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Leverkusen, Deutschland
08 Sieg Flagge von ArgentinaFlag of Argentina Miguel Angel Antonio Aguirre UD 06 6 2003-05-10 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Stuttgart, Deutschland
07 Sieg Flagge der Vereinigten Staaten von AmerikaFlag of the United States Mark Bradley KO 02 6 2003-03-29 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Hamburg, Deutschland
06 Sieg Flagge der Vereinigten Staaten von AmerikaFlag of the United States Jeff Ford UD 04 4 2006-07-29 Flagge der Vereinigten Staaten von AmerikaFlag of the United States Las Vegas, USA
05 Sieg Flagge der Vereinigten Staaten von AmerikaFlag of the United States Alphonzo Davis KO 01 4 2002-10-12 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Schwerin, Deutschland
04 Sieg Flagge der Vereinigten Staaten von AmerikaFlag of the United States James Lester PTS 04 4 2002-08-17 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Berlin, Deutschland
03 Sieg Flagge der Vereinigten Staaten von AmerikaFlag of the United States Tim Martin KO 01 4 2002-03-16 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Stuttgart, Deutschland
02 Sieg Flagge der Vereinigten Staaten von AmerikaFlag of the United States Elvert Gill KO 01 4 2002-02-08 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Braunschweig, Deutschland
01 Sieg Flagge der Vereinigten Staaten von AmerikaFlag of the United States Marcus Johnson TKO 04 4 2001-12-08 Flagge DeutschlandsFlag of Germany Oberhausen, Deutschland

Sonstiges

Mit einer Größe von 2,01 m ist er den Klitschko-Brüdern in Körpergröße ebenbürtig. Wie diese in ihrer Jugend strebt er einen akademischen Abschluss an, allerdings in der Fachrichtung Jura. Dimitrenko wird unter dem Ringnamen "Sascha" angekündigt, er lebt seit 2001 in Hamburg und ist seit Dezember 2007 mit seiner Frau Vanja verheiratet.

Weblinks

en:Alexander Dimitrenko ru:Дмитренко, Александр

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.