FANDOM


Alessandro Riedle
Personalia
Name Alessandro Federico Karl-Heinz Riedle
Geburtstag 14. August 1991
Geburtsort Lindenberg im AllgäuDeutschland
Größe 179 cm
Position Mittelstürmer
Junioren
Jahre Station
1998–1999 FC Liverpool
1999–2001 FC Fulham
2001–2009 Grasshoppers Zürich
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008–2009 Grasshoppers Zürich II 24 (11)
2009 Grasshoppers Zürich 10 0(3)
2009–2010 VfB Stuttgart II 15 0(1)
2010–2011 Grasshoppers Zürich 8 0(0)
2011 Grasshoppers Zürich II 4 0(1)
2011–2013 → AC Bellinzona (Leihe) 15 0(2)
2013–2014 Akhisar Belediyespor 3 0(0)
2014–2015 FC Viktoria Köln 1 0(0)
2015– SC Brühl SG 7 0(4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
mind. 2009 Deutschland U-18
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 18. April 2015

Alessandro Federico Karl-Heinz Riedle (* 14. August 1991 in Lindenberg im Allgäu) ist ein deutscher Fußballspieler. Er ist der Sohn des ehemaligen deutschen Fußballnationalspielers Karl-Heinz Riedle.

Karriere Bearbeiten

Verein Bearbeiten

Riedle ist wie sein Vater Mittelstürmer. Er begann seine Karriere beim FC Liverpool und wechselte dann zum FC Fulham. Seine nächste Station war der Grasshopper Club Zürich. Sein Debüt in der Profimannschaft der Grasshoppers feierte er am 11. März 2009. Sein erstes Tor erzielte er im Spiel gegen Neuchâtel Xamax am 26. April 2009 nach seiner Einwechslung zur zweiten Halbzeit in der 65. Spielminute.

Zur Saison 2009/10 wechselte Riedle zum VfB Stuttgart, bei dem er einen Zweijahresvertrag unterschrieb. Nach 15 Einsätzen und einem Tor für die zweite Mannschaft der Stuttgarter in der 3. Liga kehrte er am 25. August 2010 zu den Grasshoppers zurück. Die Saison 2011/12 bestritt er als Leihspieler beim AC Bellinzona in der Challenge League.[1] Nach der Saison 2012/13 war er wegen finanzieller Probleme des AC Bellinzona ohne Vertrag.[2]

Am 5. August 2013 unterschrieb Riedle beim türkischen Erstligisten Akhisar Belediyespor einen Zweijahresvertrag.[3] Jedoch verließ er den Verein bereits nach einer Saison wieder.

Anfang September 2014 unterzeichnete er einen Vertrag beim FC Viktoria Köln. Hier gab er am 13. Dezember 2014 sein Debüt im Spiel gegen FC Schalke 04 II.[4] Dieses blieb aber auch das einzige Spiel, welches er für die Kölner bestritt.

Anfang Februar 2015 wechselte er zurück in die Schweiz zum SC Brühl St. Gallen.[5] Beim Drittligisten entwickelte er sich gleich zum Stammspieler und erzielte 4 Tore in den ersten sieben Spielen.

Nationalmannschaft Bearbeiten

Mindestens im Mai 2009 gehörte er der deutschen U-18-Nationalmannschaft an.[6]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Riedle wohl leihweise nach Bellinzona. fussball.ch vom 21. Juni 2011.
  2. Riedle stürmt für VfL Bochum gegen Odense BK. WAZ vom 2. Juli 2013
  3. Riedle Akhisar'da. ajansspor.com vom 5. August 2013
  4. Alessandro Riedle: Großer Name hofft auf Durchbruch bei Viktoria. DFB. Abgerufen im 2015-04-21.
  5. Ex-GC-Spieler Riedle wechselt zum SC Brühl. Thurgauer Zeitung. 2015-02-08. Abgerufen im 2015-04-21.
  6. U18 siegt gegen Finnland auf kicker.de vom 30. Mai 2009, abgerufen am 23. September 2016


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.