Fandom


Die Aktion Linkstrend stoppen ist eine 2010 von Friedrich-Wilhelm Siebeke (1922–2013) gegründete rechtskonservative Initiative innerhalb der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU). Siebekes Nachfolger als Leiter wurde Michael Nickel (Mitglied der WerteUnion).

Geschichte Bearbeiten

Im Jahr 2010 war Siebeke Initiator der Aktion Linkstrend stoppen, einer Basisgruppierung von rechtskonservativen CDU-Mitgliedern und Herausgeber des Manifests gegen den Linkstrend[1] vom 15. Februar 2010, das sich gegen „die Aufgabe von christlich-konservativen und marktwirtschaftlichen Positionen“ in Form der Berliner Erklärung der CDU-Parteiführung vom 15. Januar 2010 wandte und von mehreren aktiven sowie ehemaligen Bundes- und Landtagsabgeordneten und rund 8.000 CDU-Mitgliedern unterzeichnet wurde.[2][3]

Erstunterzeichner Bearbeiten

Erstunterzeichner des Manifests gegen den Linkstrend[4] waren

Die Aktion wurde von fast der gesamten Parteispitze sowie dem gesamten Spektrum politischer Tageszeitungen kommentiert.[5][6][7][8][9][10] Der CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe hielt den von Siebeke behaupteten Linkstrend der Partei für absurd,[8][11] nahm jedoch nach Angaben der Aktion trotzdem den persönlichen Kontakt zu Siebeke auf.[12] Das Neue Deutschland kommentierte, die Aktion sei möglicherweise die Geburtsstunde einer neuen Partei.[10] Dies wurde von Siebeke jedoch sofort dementiert,[6] und er nahm auch tatsächlich keinerlei Aktivitäten in dieser Richtung vor.

Ziel der Aktion Linkstrend stoppen sollte es sein, zu verhindern, dass sich aufgrund ihres Linkstrends rechts von der CDU eine neue Partei bildet, der von Wahlforschern zweistellige Prozentzahlen prognostiziert worden waren.[3]

Konferenz 2011 Bearbeiten

Am 6 und 7. Mai 2011 veranstaltete die „Aktion Linkstrend stoppen“ ihren „ersten großen Konservativen Kongress“ auf dem Haus der Sängerschaft Borussia Berlin[13][14] mit Friedrich-Wilhelm Siebeke, Menno Aden, Martin Lohmann, Heather De Lisle, Klaus Hornung, Mechthild Löhr, Ursula Besser und Klaus Motschmann. Die Konferenz wurde organisiert von Friedrich-Wilhelm Siebeke und Sängerschafts-Mitglied Michael Nickel, dem Nachfolger Friedrich-Wilhelm Siebekes als Leiter der ALS und heutigem Mitglied der Werteunion.

Regionalgruppen Bearbeiten

Anfang 2012 gab es Regionalgruppen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen.[3]

Die „Aktion Linkstrend stoppen“ heute Bearbeiten

Heutzutage existiert die ALS noch als Partnerorganisation der Werteunion. Medial tritt sie nicht mehr, wie zu Lebzeiten Siebekes mit ihrer nun eingestellten Webseite, sondern auf Facebook und Twitter in Erscheinung.

Siehe auch Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Aktion Linktrend stoppen: Manifest gegen den Linkstrend vom 15. Februar 2010 als PDF.
  2. Bundesvorstand der CDU: Berliner Erklärung - Unsere Perspektiven 2010–2013 (Memento vom 3. Januar 2013 im Internet Archive) Pictogram voting info Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft (bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis) (PDF; 98 kB), vom 15. Januar 2010.
  3. 3,0 3,1 3,2 CDU: Konservative Schmuddelkinder, 16. Februar 2012
  4. Aktion Linktrend stoppen: Manifest gegen den Linkstrend vom 15. Februar 2010 als PDF.
  5. Gerd Langguth: Fundi-Katholiken wollen Merkel weiter ärgern. In: Spiegel Online, 27. Februar 2010, abgerufen am 24. Februar 2010.
  6. 6,0 6,1 Robin Alexander: Merkel: "Wir können das wuppen" In: Die Welt, 23. März 2010.
  7. Marcus Schmidt: „Viele Konservative fühlen sich heimatlos“ In: Junge Freiheit, 4. März 2010, abgerufen am 24. März 2010.
  8. 8,0 8,1 Gröhe gegen rechte CDU. In: Süddeutsche Zeitung, 2. März 2010, abgerufen am 24. März 2010.
  9. epd in Evangelisch.de (Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik): Schavan kritisiert "Arbeitskreis Engagierter Katholiken", vom 26. Februar 2010, gesehen 24. März 2010.
  10. 10,0 10,1 Fabian Lambeck in Neues Deutschland: Trendsetter René Stadtkewitz: Der Berliner Abgeordnete will den »Linkstrend« der CDU stoppen, vom 16. Februar 2010, gesehen 25. März 2010.
  11. Robin Alexander in Die Welt: Einig nur gegen Merkel vom 16. Februar 2010.
  12. Aktion Linkstrend stoppen: Pressemeldung vom 4. März 2010 (Memento vom 14. April 2010 auf WebCite), gesehen 14. April 2010.
  13. Erster Großer Konservativer Kongreß in Berlin
  14. Rechtsruck gegen den »Linkstrend«, Antifaschistisches Infoblatt 10. Dezember 2011


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.