FANDOM


Achim Soltau (* 13. April 1938) ist ein deutscher Fernschachspieler und Schachfunktionär.

Von 1988 bis 1993 war Soltau Präsident des Deutschen Fernschachbundes (BdF). Seit 1993 ist er ICCF-Großmeister im Fernschach.

Er nahm mehrmals an den Finalrunden zur Fernschach-Weltmeisterschaft teil. Bei der 16. WM (1999-2004) und bei der 18. WM (2003-2005) belegte er jeweils den vierten Platz. Auch bei den seit 2004 laufenden 20. Weltmeisterschaften liegt er mit dem fünften Platz gut im Rennen[1].

Bei der Fernschach-Olympiade holte Soltau 1999 als Teamchef mit dem deutschen Team die Goldmedaille[2], ein Jahr später folgte Silber bei der Schacholympiade. Seit Januar 2008 nimmt er am Hermann-Heemsoth-Memorial, dem bisher am besten besetzten Fernschachturnier teil[3] und liegt derzeit auf Platz 2[4]. In der Schachbundesliga bestritt er in der Saison 1981/82 eine Partie für den SK Johanneum Eppendorf.

Mit bisher 13. Großmeister-Normen hält er einen inoffiziellen Weltrekord im Fernschach[5].

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://www.caissa.info/fernschach/wm.php
  2. http://www.chessbase.de/nachrichten.asp?newsid=8341
  3. http://www.bdf-fernschachbund.de/turniere/hermann-heemsoth-memorial.htm
  4. http://www.iccf-webchess.com/EventCrossTable.aspx?id=13481
  5. http://www.bdf-fernschachbund.de/newsletter/ausgaben/april2009.html


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.