FANDOM


Fairytale package multimedia Portal:MusikÜbersicht zum Thema Musik


Der Aachener Bachverein ist ein Oratorienchor der evangelischen Kirchengemeinde Aachen. Er wurde im Jahre 1913 von Heinrich Boell (1890–1947) gegründet, der ihn, mit einer kurzen Unterbrechung durch den Ersten Weltkrieg, bis zum Jahr 1919 leitete. Die Zentrale des Vereins befindet sich im Bereich der 1748 von Johann Josef Couven erbauten evangelischen Annakirche in Aachen. Der Aachener Bachverein ist Mitglied im Verband Deutscher Konzertchöre und finanziert sich durch Spenden, durch die Aachener Johann-Sebastian-Bach-Stiftung, durch Mitgliedsbeiträge sowie durch Konzerteinnahmen.

Aufbau und Struktur Bearbeiten

Der Oratorienchor zählt aktuell etwa 90 Mitglieder aller Konfessionen und gilt als eine der traditionsreichsten Kunst- und Musikinitiativen der Region. Als Untergruppe dieses Oratorienchores hatte sich 1992 der hiervon unabhängige Kammerchor Aachener Bachverein mit etwa 30 Mitgliedern gebildet. Er ist vorgesehen für die Aufführungen in kleinerer Besetzung oder als A cappella-Chor. Zusätzlich gründete sich noch das Anna-Orchester, ein Streicher-Ensemble, dessen musikalischer Schwerpunkt die Gestaltung der Gottesdienste oder die Begleitung sonstiger meist kleinerer Chorveranstaltungen ist. Die Aufführung großer Musikwerke durch den Aachener Bachverein geschieht hingegen in Zusammenarbeit mit renommierten Orchestern wie dem Ensemble „Barocco longo“, dem Hamburger Barockorchester, dem Symphonieorchester Aachen oder dem Jungen Symphonieorchester Aachen, die hierbei noch von dem Anna-Orchester unterstützt werden.

Das Repertoire des Bachvereins umfasst besonders die großen Vokalwerke, Kantaten und Instrumentalwerke von Johann Sebastian Bach aber auch die Werke anderer Komponisten vom Frühbarock bis zur Moderne. Bis auf die Dirigenten und die Solisten setzen sich alle Musiker des Oratorienchores, des Kammerchores und des Anna-Orchesters aus Laien zusammen. Nach kurzen und intensiven Probephasen kommt es jeweils zu Auftritten in der Region und im benachbarten Ausland sowie zu Konzertreisen und Rundfunkaufnahmen.

Alljährlich werden nun schon die seit 1974 von Johannes Geffert ins Leben gerufenen Aachener Bachtage durchgeführt, an denen sich in unterschiedlichen Besetzungen alle Bereiche des Aachener Bachvereins beteiligen. Diese Veranstaltung, die zum festen Bestandteil des kulturellen Lebens in Aachen zählt, steht dabei jeweils unter einem besonderen Schwerpunktthema.

Künstlerische Leitung Bearbeiten

In den Jahren seines Bestehens wurde der Aachener Bachverein von namhaften Persönlichkeiten geleitet, so unter anderem von:

  • Heinrich Boell, Gründer des Aachener Bachvereins
  • Erhard Mauersberger, leitete den Verein von 1925–1928
  • Hans Hulverscheidt, hat den Verein nach Unterbrechungen wegen des Zweiten Weltkrieges im Jahre 1956 erneut ins Leben gerufen und leitete ihn bis 1974
  • Johannes Geffert, leitete den Bachverein von 1974 bis 1979 und führte die Aachener Bachtage ein
  • Heribert Breuer, leitete den Verein von 1979 bis 1983
  • Wolfgang Karius, leitete den Bachverein von 1983 bis 2008, setzte sich für die Anschaffung der neuen Weimbs-Orgel für die Anna-Kirche ein
  • Georg Hage, leitet den Bachverein seit 2008

Weblinks Bearbeiten

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.